Zum Inhalt springen
Inhalt

Vor Tottenham - Barça Suarez' Flaute und das Wiedersehen mit Pochettino

Am Mittwoch empfangen die vom Verletzungspech verfolgten Spurs das zuletzt durchzogen aufgetretene Barcelona. 3 kleine Geschichten.

Barcelonas Luis Suarez.
Legende: Sucht seine Form Barcelonas Luis Suarez. Imago
  • Suarez' dreijährige Auswärtsflaute

Der ehemalige englische und spanische Torschützenkönig Luis Suarez hatte in der Königklasse zuletzt Ladehemmungen, vor allem auf fremden Terrain. Seit September 2015 wartet der Uruguayer auswärts auf einen CL-Treffer.

  • Pochettinos schlechte Erinnerung

Als ehemaliger Espanyol-Spieler ist Tottenham-Coach Maurizio Pochettino gegen Barça natürlich doppelt motiviert. Zumal er selber einst unter deren Trainer Ernesto Valverde spielte – und von diesem vor 12 Jahren gar aussortiert wurde. Doch Pochettino hegt keinen Groll: «Heute verstehe ich diese Entscheidung».

  • Barcelonas gute Erinnerung

Ein Erfolg in London wäre für Barcelona die perfekte Antwort auf die zuletzt drei sieglosen Spielen, wie Ivan Rakitic in der Marca meint. «Wir wissen um die Brisanz von Spielen im Wembley.» Es ist auch die Stätte, wo die Katalanen 2011 ihren vorletzten Gewinn der Champions League feierten.

Glück im Unglück für Tottenham

Mit Dele Alli, Christian Eriksen und dem angeschlagenen Jan Vertonghen fehlen den Spurs einige grosse Namen. Immerhin hat Pochettino angekündigt, dass Stamm-Torhüter Hugo Lloris wieder fit ist. Der französische Weltmeister hatte den September wegen einer Oberschenkelverletzung verpasst.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.