Zum Inhalt springen

Header

Video
Finnland - Liechtenstein: Die Highlights
Aus Sport-Clip vom 15.11.2019.
abspielen
Inhalt

Auch Schweden an EM dabei Finnland erstmals für ein grosses Turnier qualifiziert

  • Gruppe J: Finnland schlägt Liechtenstein 3:0 und löst das EM-Ticket.
  • Gruppe F: Schweden qualifiziert sich dank einem 2:0-Sieg in Rumänien für die EURO.
  • Gruppe D: Alles zum Schweizer Sieg gegen Georgien gibt es hier.

Gruppe J: Pukki lässt Finnland jubeln

Die finnische Nationalmannschaft hat am Freitagabend in Helsinki Sportgeschichte für ihr Land geschrieben. Dank dem 3:0-Erfolg gegen Liechtenstein sichern sich die Finnen in der Gruppe J neben dem bereits qualifizierten Italien einen Platz an der EURO 2020. Erstmals überhaupt sind sie an einer EM- oder WM-Endrunde dabei.

Mann des Spiels bei den Gastgebern war einmal mehr Teemu Pukki. Nach dem 1:0 durch Jasse Tuominen sorgte der Stürmer von Norwich City mit einem verwandelten Penalty (64.) und einem Nachschuss (75.) für die Entscheidung. Pukki hat damit 9 der 15 Treffer seines Teams in der Qualifikation geschossen.

Armenien, das vor dem Spiel auch noch Chancen auf Rang 2 hatte, verlor zuhause mit 0:1 gegen Griechenland. Italien feierte auswärts gegen Bosnien-Herzegowina einen 3:0-Erfolg.

Gruppe F: Schweden macht alles klar

Rumänien und Schweden trafen im Direktduell um Platz 2 aufeinander. Die Skandinavier setzten sich in Bukarest mit 2:0 durch. Damit haben sie eine Runde vor Schluss 4 Punkte Vorsprung auf die Rumänen und die Norweger (4:0 gegen Färöer) und sind fix für die EM qualifiziert. Marcus Berg und Robin Quaison erzielten die Treffer in der 1. Halbzeit.

Spanien, das bereits zuvor als EURO-Teilnehmer feststand, fertigte Malta zuhause mit 7:0 ab und steht als Gruppensieger fest. 7 verschiedene Spieler reihten sich auf Seiten der Spanier in die Torschützenliste ein.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.11.19, 20:10 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.