Zum Inhalt springen
Inhalt

Auslosung EM-Qualifikation Deutschland muss erneut gegen die Niederlande ran

Legende: Video Und wieder kommt es zum Klassiker Deutschland - Niederlande abspielen. Laufzeit 01:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.12.2018.
  • Deutschland trifft in der Qualifikation zur EURO 2020 auf die Niederlande.
  • Titelverteidiger Portugal hat mit der Ukraine und Serbien unbequeme Gegner zugelost gekriegt.
  • Alle Infos zur Schweizer Gruppe gibt es hier.

Deutschland war nach der Schmach in der Nations League (Abstieg) nur in Topf 2 gesetzt. Als Kopf in der Gruppe C wurde der «Mannschaft» die Niederlande zugelost. Also ausgerechnet jenes Team, welches die Deutschen in der Nations League hinter sich liess.

So bietet sich der DFB-Auswahl die Gelegenheit zur Revanche. Ebenfalls in der Gruppe C befinden sich Nordirland, Estland und Weissrussland.

Unbequeme Gegner für den Titelverteidiger

Titelverteidiger Portugal kriegt es in der Gruppe B mit der Ukraine, Serbien, Litauen und Luxemburg zu tun.

Weltmeister Frankreich misst sich in der Gruppe H mit Island, Türkei, Albanien, Moldawien und Andorra.

Start Ende März

Total wurden 5 Fünfergruppen und 5 Sechsergruppen ausgelost. Der erste Spieltag in der EM-Quali wird am 21. März über die Bühne gehen.

Die Europameisterschaft 2020 wird vom 12. Juni bis 12. Juli in 12 verschiedenen Städten ausgetragen. Die Halbfinals und der Final finden in London statt.

Die Gruppen in der Übersicht

Gruppe A: England, Tschechien, Bulgarien, Montenegro, Kosovo.

Gruppe B: Portugal, Ukraine, Serbien, Litauen, Luxemburg.

Gruppe C: Niederlande, Deutschland, Nordirland, Estland, Weissrussland.

Gruppe D: Schweiz, Dänemark, Irland, Georgien, Gibraltar.

Gruppe E: Kroatien, Wales, Slowakei, Ungarn, Aserbaidschan.

Gruppe F: Spanien, Schweden, Norwegen, Rumänien, Färöer, Malta.

Gruppe G: Polen, Österreich, Israel, Slowenien, Mazedonien, Lettland.

Gruppe H: Frankreich, Island, Türkei, Albanien, Moldawien, Andorra.

Gruppe I: Belgien, Russland, Schottland, Zypern, Kasachstan, San Marino.

Gruppe J: Italien, Bosnien-Herzegowina, Finnland, Griechenland, Armenien, Liechtenstein.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, SRF info, 12:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Hammergruppe? Es stellt sich doch nur die Frage, wer wird erster und wer zweiter! Nordirland kann zum Spielverderber werden, besonders wenn sie Zuhause spielen, doch an eine Quai glaube ich weniger. Leid tun mit die Österreicher, zwar eine machbare Aufgabe doch sehr unattraktive Gegner und erst noch die meisten aus dem Osten, die wir wissen Leider nie Publikumsmagnete sind.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen