Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Georgien - Irland
Aus Sport-Clip vom 12.10.2019.
abspielen
Inhalt

Schweizer Gruppe in EM-Quali Irland gibt in Georgien Punkte ab

In der EM-Qualifikation kommt Irland in der Schweizer Gruppe D gegen Georgien nicht über eine Nullnummer hinaus.

Das war nichts für Fussball-Feinschmecker, was die beiden Mannschaften in Georgiens Hauptstadt Tiflis boten. Das Highlight einer insgesamt überschaubaren Partie ereignete sich bereits in der 4. Minute, als der irische Verteidiger John Egan nach einem stehenden Ball mit seinem Kopfball nur den Pfosten traf.

Kein Lucky Punch in der Nachspielzeit

Kurz vor Schluss durfte Irland nochmals auf einen Vollerfolg hoffen. Doch der eingewechselte Aaron Connolly traf in der 92. Minute aus aussichtsreicher Position nur das Aussennetz. Verteidiger Shane Duffys Kopfball nach dem allerletzten Eckball landete direkt in den Armen des georgischen Schlussmanns Giorgi Loria.

Hängende Köpfe bei den Iren.
Legende: Ohne Durchschlagskraft Irland bleibt in Georgien ohne Torerfolg. Getty Images

Weiter an der Tabellenspitze

Das 0:0 gegen Georgien ist für Irland nach den Unentschieden gegen Dänemark (1:1) und die Schweiz (1:1) bereits das dritte Remis im 6. Quali-Spiel. Mit dem einen Zähler kommen die Iren in der Schweizer Gruppe D auf 12 Punkte.

Durch den 1:0-Sieg gegen die Schweiz schliesst Dänemark punktemässig zu Irland auf. Die Iren bleiben aber aufgrund der besseren Direktbilanz an der Spitze der Gruppe D. Allerdings hat Irland ein Spiel mehr auf dem Konto als die Dänen.

Schweiz mit dem Rücken zur Wand

Die Schweiz bleibt nach der Niederlage in Kopenhagen bei 8 Zählern (aus 5 Spielen) hängen. Will das Team von Coach Vladimir Petkovic noch ein Wörtchen um die ersten beiden Ränge und die damit verbundenen EM-Tickets mitreden, muss es am Dienstag in Genf gegen Irland zwingend 3 Punkte holen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.10.2019, 17:15 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.