Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vor den letzten Qualispielen 6 Teams bereits qualifiziert – Finnland der 1. EM-Teilnahme nah

Finnland könnte ein erstes Mal an einer Endrunde teilnehmen. Dem momentan besten Quali-Torschützen droht das Aus.

Teemu Pukki jubelt
Legende: Schiesst Goal um Goal Teemu Pukki hat für Finnland schon 7 Mal getroffen. Getty Images

Nach dem zweitletzten Zusammenzug der Qualifikation zur EM 2020 ist bereits vieles klar. Überraschungen bahnen sich diesmal verhältnismässig wenig an.

  • Gruppe J: Italien ist mit dem Punktemaximum qualifiziert. Finnland braucht für die erste Endrundenteilnahme überhaupt noch 2 Punkte gegen Liechtenstein und Griechenland oder einen Punktverlust von Bosnien-Herzegowina (gegen Italien oder Liechtenstein). Teemu Pukki (Norwich) hat mit 7 von 12 Toren für Finnland grossen Anteil am Erfolg.
Video
Einmal Ferse, zweimal Lob: Finnland bleibt im Quali-Rennen
Aus Sport-Clip vom 15.10.2019.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 5 Sekunden.
  • Gruppe I: Die Spannung war in dieser Gruppe früh weg: Belgien (24 Punkte, 8 Spiele) und Russland (21 Punkte) haben sich bereits qualifiziert.
  • Gruppe H: Der Türkei reichen 2 Punkte gegen Island und Andorra zur sicheren Qualifikation. Frankreich ist mit einem Dreier gegen Moldawien oder Albanien durch.
  • Gruppe G: Polen ist an der EM dabei, Österreich kann die Qualifikation mit einem Punkt in den Partien gegen Nordmazedonien und Lettland sichern. Dann wäre der momentane Toptorschütze der EM-Quali Eran Zahavi (11 Tore) mit Israel nicht dabei.
  • Gruppe F: Trotz zwei 1:1-Unentschieden im Oktober gegen Norwegen und Schweden ist Spanien die Teilnahme nicht mehr zu nehmen. Schweden könnte im nächsten Spiel beim Direktduell mit einem Sieg über Rumänien alles klar machen.
  • Gruppe E: Kroatien reicht gegen die Slowakei ein Unentschieden. Die Ungarn (12 Punkte, noch 1 Spiel) und die Slowaken (10 Punkte, noch 2 Spiele) bestreiten ein Fernduell um die Teilnahme.
  • Gruppe D: Der Schweiz reichen 4 Punkte gegen Georgien und Gibraltar zur Qualifikation. Dänemark braucht 2 Punkte aus den Partien gegen Gibraltar und Irland, das es mit einem Sieg gegen Dänemark doch noch schaffen könnte.
  • Gruppe C: Die Niederlande und Deutschland haben es in den eigenen Händen: Beide Teams wären mit einem Unentschieden gegen den direkten Konkurrenten Nordirland an der EM 2020 dabei.
  • Gruppe B: Portugal kann mit Siegen gegen Litauen und Luxemburg Serbien in die Nations-League-Playoffs schicken. Die Ukraine wird die Gruppe an der Spitze abschliessen.
  • Gruppe A: England ist mit 3 Punkten gegen Montenegro oder einem Remis im Kosovo dabei. Siegen die Tschechen im Direktduell gegen den Kosovo, feiern auch sie sicher ihre Teilnahme.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.10.19, 20:10 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Durch meine Verbindung zu Wales bin ich natürlich nicht ganz neutral und verfolge die Quali der "roten Drachen" genau. Darum die Ergänzung in der äusserst spannenden Gruppe E: Holt Kroatien zuhause den geforderten Punkt gegen die Slowakei, dann hat Wales mit zwei Siegen gegen Aserbaidschan (A) und im Direktduell gegen Ungarn (H) die Möglichkeit, an beiden Teams vorbeizuziehen und sich für die EM zu qualifizieren. Die Chancen für die im Artikel nicht erwähnten Waliser sind also durchaus intakt.
  • Kommentar von Jo Egli  (Jolly)
    Was für ein Goalgetter dieser Teemu Pukki, sowohl für Finnland als auch für Norwich.
    Erinnert mich stark an Jari Litmanen. Suomipower!
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Viel Übereinstimmung gibt es aber nicht zwischen Pukki und Litmanen, ausser dass sie Finnen sind. Erscheinungsbild und Körperhaltung hingegen sind sehr verschieden.
    2. Antwort von Jo Egli  (Jolly)
      Ich meinte damit das Pukki und Litmanen beides Goalgetter sind