Zum Inhalt springen
Inhalt

EL-Sensation aus Luxemburg Fussball-Zwerg Düdelingen jubelt – RB Leipzig zittert

Erstmals spielt ein luxemburgischer Klub in der EL-Gruppenphase. RB Leipzig qualifiziert sich erst in letzter Minute.

Jonathan Joubert (l.) und Jerry Prempeh jubeln gemeinsam
Legende: Feiern den grossen Coup Düdelingens Goalie Jonathan Joubert (l.) und Jerry Prempeh. Imago

F91 Düdelingen hat das Rückspiel beim rumänischen Meister CFR Cluj mit 3:2 gewonnen. Schon das Hinspiel hatte Luxemburgs Meister mit 2:0 für sich entschieden. Zuvor hatte der Underdog aus dem Zwergstaat mit KF Drita und Legia Warschau bereits die Meister aus dem Kosovo und Polen ausgeschaltet.

Daniel Sinani mit einem Doppelpack (51./54.) und David Turpel (78.) brachten Düdelingen mit 3:0 in Front. Robert Ndip Tambe (85.) und Billel Omrani (88.) konnten für Cluj nur noch verkürzen. Mit der Teilnahme an der Gruppenphase hat der Klub aus der 20'000 Einwohner-Stadt bereits 4 Mio. Euro auf sicher.

Mvogo im Einsatz

RB Leipzig hat sich in die Gruppenphase gezittert. Gegen Sorja Lugansk gelang ein 3:2-Sieg dank eines Last-Minute-Tores. Der Schwede Emil Forsberg behielt beim Penalty in der 90. Minute die Nerven. Das Hinspiel hatte 0:0 geendet. Im Leipziger Tor stand anders als im Liga-Alltag der Schweizer Yvon Mvogo.

Live-Hinweis

Die Auslosung zur Gruppenphase der Europa League übertragen wir am Freitag ab 13:00 Uhr im unkommentierten Livestream.