Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Gemischte Gefühle beim FCZ Grosse Freude über Meilenstein – kleiner Ärger über Niederlage

Die Leistung war durchzogen, dennoch überwog am Ende beim FCZ die Freude über das europäische Überwintern.

Der FC Zürich qualifizierte sich trotz der 0:1-Niederlage in Leverkusen zum ersten Mal seit der Saison 2007/08 wieder für eine K.o.-Phase in einem europäischen Wettbewerb.

Dementsprechend gross war die Freude bei den Protagonisten:

  • FCZ-Keeper Yanick Brecher: «Wir freuen uns extrem. Es ist hervorragend, diesen Meilenstein jetzt schon erreicht zu haben. Wir haben Geschichte geschrieben. Jetzt können wir ohne Druck noch ein paar Punkte für die Schweiz sammeln.»
  • FCZ-Trainer Ludovic Magnin: «Es ist wichtig für den Verein, nach der Weihnachtszeit weiter europäisch zu spielen. Die Mannschaft hat sich diesen Erfolg verdient. 9 Punkte aus 4 Spielen, das ist nicht selbstverständlich.»

Nicht ganz in Vergessenheit geriet aber der dürftige Auftritt gegen Leverkusen. Schliesslich hatten die Zürcher den Bundesliga-Klub vor 2 Wochen noch in einem begeisternden Spiel mit 3:2 bezwungen.

Video
FCZ verliert knapp in Leverkusen
Aus Sport-Clip vom 08.11.2018.
abspielen
  • FCZ-Captain Alain Nef: «Die Niederlage lässt sich so besser verkraften. Leverkusen machte sehr viel Druck. Wir schlossen zu wenig auf. So wurde es für unsere Offensivspieler sehr schwierig.»
  • Brecher: «Ich blieb beim Gegentor mit dem linken Fuss hängen und konnte nicht sauber abstossen. Dadurch fehlten mir die entscheidenden Zentimeter.»
  • Magnin: «Es ist schwierig, so kurz nach einer Niederlage glücklich zu sein. Leverkusen war zwar besser. Dennoch ärgert es mich, dass wir wegen einem Standard-Tor verloren haben.»
Video
Herrlich: «FCZ hat uns das Leben schwer gemacht»
Aus Sport-Clip vom 09.11.2018.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.11.2018, 20:40 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Nico YU  (olifatzooo)
    Bravo FCZ! Die Gruppe ist mit diesen Teams ziemlich schwierig, dass man mit 9 Punkten aus 4 Spielen sich bereits qualifizieren kann, ist super. Gruss von einem YB fan.
  • Kommentar von Philipp Spuhler  (phsp)
    Magnin hat das Team super Eingestellt
    , defensiv kompakt.Bravo FCZ
  • Kommentar von Jürg Brauchli  (Rondra)
    Lieber Herr Torhüter Brecher. "Geschichte geschrieben" geht anders und sieht anders aus. Und so eine Aussage nach einer verdienten Niederlage käme mir schon deshalb nicht in den Sinn.
    1. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      Immerhin ist der FCZ als einziger CH SL Club noch dabei! Ist jedenfalls Super für den Zürcher und Schweizer Fussball"! Chapeau von einem FCB Fan!
    2. Antwort von Martin Gebauer  (Gebi)
      Brauchli der FCZ-Hasser. Klar haben die Jungs Geschichte geschrieben! Ausser dem FCB konnte bisher kein Verein in der CL oder EL etwas reissen. Wenn man noch das Budget von Leverkusen und dem FCZ vergleicht, ist die Leistung einfach nur Phänomenal. Hätten sich die YB Spieler gegen das schwächste Valencia aller Zeiten auch so in den A... geklemmt und hätte Seona mehr taktisches Gespür und Erfahrung, wäre ganz sicher mehr drin gelegen. Dann stünden zwei CH-Vereine im 16el Finale der EL.
    3. Antwort von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
      gebauer der yb-hasser zieht über brauchli den fcb-hasser her...
      @gebauer, wenn ich mich nicht irre steht der fcz im 1/16-final? wie kommen sie auf die idee, dass dies phänomenal sein soll? yb stand 10/11 und 14/15 auch im el-1/16-final... wie schon oft geschrieben, basel hat definitiv geschichte geschrieben. aber zürich???