Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Cluj - YB
Aus Sport-Clip vom 29.10.2020.
abspielen
Inhalt

Nach 60 müden Minuten Fassnacht rettet YB in Cluj einen Punkt

  • YB müht sich im rumänischen Cluj am 2. Spieltag der Europa-League-Gruppenphase zu einem 1:1.
  • Christian Fassnacht erzielt das 1:1 nur 7 Minuten nach dem Cluj-Führungstreffer.
  • Für die Young Boys ist es der erste Punkt der laufenden Europa-League-Saison.
  • Zu den Spielberichten der Europa-League-Gruppen B-F geht's hier.
  • Zu den Spielberichten der Europa-League-Gruppen G-L geht's hier.

Ereignisarmer hätte die Partie zwischen den Young Boys und Cluj kaum sein können. Nach einer Stunde konnte YB erst eine Chance verzeichnen, Cluj blieb komplett blass. Nicolas Moumi Ngamaleu schoss in der 37. Minute zuerst Cluj-Verteidiger Cristian Manea an und scheiterte dann im Nachschuss.

Rondon weckt auch die Berner

Doch nach 62 Minuten der Dosenöffner: Mario Rondon erzielte mit der 1. Chance für Cluj das 1:0. Nach einem Eckball bekam YB den Ball nicht geklärt. Rondon zog aus der Drehung ab, der Schuss wurde abgefälscht und landete im YB-Tor.

Der Schweizer Meister schien dadurch geweckt. Sofort rissen die Berner das Spiel wieder an sich und drückten auf den Ausgleichstreffer. Warten mussten sie nur 7 Minuten: Christian Fassnacht traf nach einem Maceiras-Einwurf, der von Jean-Pierre Nsame verlängert worden war.

YB auswärts weiter harmlos

Angesichts des Rückstands und der Tatsache, dass YB auswärts spielte, werden die Berner mit dem Punkt nicht unglücklich sein. Allerdings war Cluj eigentlich ein schwacher Gegner. Einer, den YB schlagen müsste, auch auswärts.

Doch genau das war bei den Young Boys zuletzt das Problem: Die eklatante Auswärtsschwäche. Von den letzten 23 internationalen Spielen auf fremdem Terrain konnten die Berner nur eines gewinnen.

YB gegen Sofia unter Zugzwang

Bereits in einer Woche tritt «Gelb-Schwarz» zuhause gegen Sofia an. Nach dem ersten Punktgewinn in Cluj wird YB gegen Sofia den ersten Sieg anstreben müssen. Sofia kam am 2. Spieltag bei der AS Roma zu einem 0:0.

Video
Zusammenfassung Roma - Sofia
Aus Europa League – Goool vom 29.10.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 20:40 Uhr, 29.10.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

33 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Ich kann die Enttäuschung der YB Fans verstehen. Man muss das Positive sehen, immerhin kam man mit einem blauen Auge davon. Ausgerechnet Fassnacht, einer der schlechtesten Berner, hält YB einigermassen im Rennen. Man muss aber auch realistisch sein. Es sind zu viele Spieler völlig ausser Form. YB wirkt ängstlich, uninspiriert, hilflos. Anstatt etwas zu wagen, versucht man Fehler zu vermeiden. YB war nun lange im Flow, aber jedem war doch klar, dass das irgendwann zu Ende geht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    So reicht es auch nicht in der Super League! Ich schätze für Herrn Seoane wird es die letzte Saison bei YB.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Gut, dass sie wenigsten einen Punkt geholt haben. YB kann es schaffen in dieser Gruppe. Man hat deutlich gesehen, weshalb Spieler die auch unter Druck die Ruhe behalten und den letzten Pass spielen können so teuer sind. Solche hat in der Schweiz keine. Die Fehlzuspiele ä la Superleague waren zu zahlreich. Das reicht nirgends hin.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
      @ciliberto, wo haben sie das gestern gesehen? die vorstellung von cluj war ja nicht eben besser als diejenige von yb. noch etwas ideenloser was die offensive betrifft, aber die genannt guten spieler konnte ich gestern hüben wie drüben nicht ausmachen...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen