Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Antwerpen - Tottenham
Aus Sport-Clip vom 29.10.2020.
abspielen
Inhalt

Europa League Gruppen G - L Tottenham taucht in Antwerpen – Milan problemlos

  • Gruppe J: Tottenham kassiert in Antwerpen eine 0:1-Niederlage.
  • Gruppe H: Milan schlägt Sparta Prag 3:0. Celtic muss sich in Lille mit einem 2:2 begnügen.
  • Gruppe L: Hoffenheim gewinnt bei Gent 4:1 und feiert den 2. Sieg.
  • Gruppe K: Wolfsberg kommt bei Feyenoord dank 3 Penalty-Toren zu einem 4:1-Sieg.
  • Gruppe I: Villarreal setzt sich bei Karabach dank späten Toren 3:1 durch.
  • Gruppe G: Leicester und Braga fahren auch am 2. Spieltag Erfolge ein.
  • Die Ereignisse der Gruppen B bis F können Sie hier nachlesen.

Gruppe J: Antwerpen düpiert Tottenham

Für Tottenham setzte es bei Royal Antwerpen überraschend eine 0:1-Niederlage ab. Das Team von Trainer José Mourinho geriet durch einen Treffer von Lior Refaelov nach knapp einer halben Stunde ins Hintertreffen. Diesem Rückstand rannten die Engländer in der Folge vergeblich hinterher. Antwerpen führt die Tabelle damit mit dem Punktemaximum an.

LASK Linz rang Ludogorets in einer spektakulären Partie zuhause mit 4:3 nieder. Den Gästen aus Bulgarien half auch ein Dreierpack von Elvis Manu nicht.

Gruppe H: Milan souverän – Celtic verspielt 2:0

Die AC Milan steht nach 2 Runden mit einer weissen Weste da. Die Italiener feierten gegen Sparta Prag einen problemlosen 3:0-Heimsieg. Brahim Diaz, Rafael Leao und Diogo Dalot trafen für die Gastgeber. Ohne Tor blieb Zlatan Ibrahimovic. Der Schwede vergab seine grosse Chance auf einen Treffer in der 36. Minute, als er einen Penalty an die Lattenoberkante setzte.

Celtic Glasgow musste sich in Lille mit einem 2:2 begnügen. Die Schotten führten dank einem Doppelpack des Ex-Baslers Mohamed Elyounoussi nach 32 Minuten mit 2:0. Beim 1. Treffer leistete Nati-Spieler Albian Ajeti die Vorarbeit. Zeki Celik und Jonathan Ikoné konnten für Lille nach der Pause noch ausgleichen.

Gruppe L: Hoffenheim siegt deutlich

Hoffenheim kam bei Gent zu einem 4:1-Erfolg und gewann damit auch sein 2. Spiel. Der Bundesligist führte nach 52 Minuten mit 2:0, verpasste es in der Folge aber zunächst, alles klar zu machen. Erst in der 73. Minute sorgte Mijat Gacinovic mit einem herrlichen Treffer zum 3:0 für die Entscheidung.

Im anderen Spiel der Gruppe L fertigte Roter Stern Belgrad Slovan Liberec mit 5:1 ab.

Video
Zusammenfassung Gent - Hoffenheim
Aus Sport-Clip vom 29.10.2020.
abspielen

Gruppe K: Wolfsberg dank 3 Penaltys

Der Wolfsberger AC feierte bei Feyenoord Rotterdam einen überraschend klaren 4:1-Erfolg. Gleich 3 Mal waren die Österreicher vom Penaltypunkt erfolgreich. Michael Liendl (2) und Dejan Joveljic verwerteten. Liendl schnürte dank einem weiteren Tor in der 60. Minute einen Dreierpack.

Nati-Spieler Mario Gavranovic (ab der 66. Minute) musste sich mit Dinamo Zagreb bei ZSKA Moskau mit einem 0:0 begnügen.

Video
Zusammenfassung ZSKA Moskau - Dinamo Zagreb
Aus Sport-Clip vom 29.10.2020.
abspielen

Gruppe I: Villarreal dreht Partie

Villarreal geriet auswärts bei Karabach in der 78. Minute in Rückstand. Die Reaktion der Spanier liess aber nicht lange auf sich warten. Yeremi (80.) und 2 Mal Paco Alcacer (84./90.) sorgten für die Wende und bescherten ihrem Team den 2. Triumph.

Sivasspor unterlag Maccabi Tel Aviv zuhause 1:2.

Gruppe G: Leicester und Braga makellos

Leicester City setzte sich dank Toren von Jamie Vardy (per Penalty) und Hamza Choudhury bei AEK Athen mit 2:1 durch und hat damit 2 Siege auf dem Konto. Punktgleich mit den Engländern ist Sporting Braga. Die Portugiesen bezwangen Sorja Lugansk auswärts ebenfalls 2:1.

Video
Zusammenfassung AEK Athen - Leicester
Aus Sport-Clip vom 29.10.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 29.10.20, 20:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.