Zum Inhalt springen
Inhalt

Salzburg gewinnt Bullen-Duell Gavranovic assistiert doppelt – Arsenal ohne Mühe

  • Gruppe D: Zagreb schlägt Fenerbahce auch dank einem spielfreudigen Mario Gavranovic 5:1.
  • Gruppe E: Arsenal gibt sich beim 4:2 gegen Worskla Poltawa aus der Ukraine keine Blösse.
  • Gruppe B: Salzburg gewinnt gegen Marken-Bruder Leipzig in extremis 3:2.
  • Gruppe F: Milan entgeht in Düdelingen einer Blamage.
  • Hier geht's zu den Berichten der 18:55-Uhr-Spielen.

Dinamo Zagreb gegen Fenerbahce Istanbul ist auch das Duell der Schweizer Stürmer Mario Gavranovic und Michael Frey. Während Letzterer mehrheitlich im Abseits in Erscheinung trat, brillierte Gavranovic mit zwei Torvorlagen.

Erst legte der Schweizer Internationale für Ivan Sunjic auf (17. Minute), dann spielte er Izet Hajrovic wunderschön mit der Hacke frei (27.). Noch einmal Hajrovic und Dan Olmo machten in der 2. Halbzeit den Sack zu. Roman Neustädters zwischenzeitliches 1:2 verkam zur Resultatkosmetik.

Gruppe E: «Gunners» nach Startschwierigkeiten souverän

Arsenal, das ohne Granit Xhaka, dafür erstmals mit Stephan Lichtsteiner in der Startaufstellung angetreten war, siegte gegen Worskla Poltawa mit 4:2.

Die Engländer hielten sich eine halbe Stunde lang zurück, ehe Pierre-Emerick Aubameyang einen mustergültigen Konter abschloss. Dieser Treffer brach den Bann: Danny Welbeck (48.), erneut Aubameyang (56.) und Mesut Özil auf Zuspiel von Lichtsteiner sorgten für die Entscheidung.

In den Schlussminuten stand der Nati-Verteidiger noch einmal im Mittelpunkt: Bei Volodymyr Tschesnakows Ehrentreffer vertändelte er den Ball am Strafraumrand. In der Nachspielzeit gelang Vyacheslaw Sharpar gar noch ein 2. Treffer für Worskla.

Gruppe B: Last-Minute-Glück für Salzburg

Ein Doppelschlag lenkte das Bullen-Duell zwischen Leipzig und Salzburg in vorentscheidende Bahnen: Erst bezwang Ex-Hopper Munas Dabbur Yvon Mvogo im Leipziger Tor (20.), nur 2 Minuten später war Amadou Haidara nach einem schnellen Konter erfolgreich.

Konrad Laimer und Yussuf Poulsen glichen für den Gastgeber zwar zwischenzeitlich aus, doch Fredrik Gulbrandsen traf in der 89. Minute zum 3:2 Schlussstand. Leipzig verliert damit erstmals nach 5 Siegen wieder ein Europacup-Heimspiel.

Gruppe F: Milan schlägt Debütant

Die AC Milan kam gegen Neuling Düdelingen zu einem schmeichelhaften 1:0-Sieg. Gonzalo Higuain hatte bei seinem goldenen Tor nach einer Stunde Glück mit einem Abpraller. Die Luxemburger spielten über weite Strecken mit und hielten sich dank einem bärenstarken Torhüter Joe Frising im Spiel.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 20.09.18, 22:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.