Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Spannender Tag für Basel Zwei Gegner auf einen Schlag

Am Mittwochabend wird der FC Basel sowohl auf den Schweizer Cup als auch auf die Europa League ein besonderes Auge haben.

FCB-Trainer Marcel Koller.
Legende: Auf ihn kommen intensive Tage zu FCB-Trainer Marcel Koller. Freshfocus

Zum Achtelfinal-Rückspiel gegen Eintracht Frankfurt tritt der FC Basel erst am Donnerstag an. Und im Schweizer Cup stehen die Basler als einziges Team bereits im Halbfinal.

Das Fussball-Geschehen wird das Koller-Team am Mittwochabend aber dennoch intensiv mitverfolgen, schliesslich werden gleich zwei (potenzielle) Gegner der kommenden Tage beziehungsweise Wochen bekannt:

  • Viertelfinal-Gegner in der Europa League: Um 18:55 Uhr wird in Kiew das Achtelfinal-Rückspiel zwischen Schachtar Donezk und dem VfL Wolfsburg angepfiffen. Der Sieger des Duells wäre im Viertelfinal am 11. August Gegner des FC Basel, der nach dem 3:0-Sieg im Hinspiel gegen Frankfurt alle Trümpfe in der Hand hält.
Video
Basel lässt Frankfurt keine Chance
Aus Sport-Clip vom 12.03.2020.
abspielen
  • Halbfinal-Gegner im Schweizer Cup: Bereits etwas früher werden die Basler wissen, auf wen sie im Cup-Halbfinal am 25. August treffen. Die Partie zwischen Winterthur und dem FC Bavois beginnt um 18:00 Uhr. Der FCB hatte sich den Platz unter den letzten Vier bereits Mitte Juni gegen Lausanne (3:2 n.V.) gesichert.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eric Günzburger  (gueric12)
    Vor e paar Johr mit Strelli, Frei &Co wär das no möglig gsi. Aber hüt muesch jo no froh si, wenn sie das 3:0 heimschaukle
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Das Hinspiel in Frankfurt wurde ohne "Strelli, Frei & Co." mit 3:0 gewonnen, und auch der Gruppensieg in der Gruppenphase wurde ohne "Strelli, Frei & Co." realisiert. Oder eine Frage: Hat der FCB jemals mit "Strelli, Frei & Co." auswärts in St.Gallen 5:0 gewonnen? Sie sehen, Herr Günzburger, so pessimistisch müssen Sie nicht sein.
  • Kommentar von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
    Ich schlage vor, Basel spielt sich durch die Bundesliga hindurch in den Final! Frankfurt, Wolfsburg, Leverkusen! Das wäre ein Ding!