Zum Inhalt springen

Header

Video
Magnin: «Euphorie kann neue Energie freisetzen»
Aus Sport-Clip vom 13.02.2019.
abspielen
Inhalt

Vor EL-Heimspiel gegen Napoli Magnin: «Die Mannschaft muss über ihre Grenzen gehen»

Im Hinspiel des EL-Sechzehntelfinals gegen Napoli braucht es laut dem FCZ-Trainer ein perfektes Spiel.

Der FC Zürich hat als einziges Super-League-Team den Sprung in den Europacup-Frühling geschafft. In den Sechzehntelfinals wurde den Zürchern ein äusserst attraktiver Gegner zugelost. Mit Napoli gastiert eine Mannschaft im Letzigrund, die bezüglich Umsatz nur knapp ausserhalb der europäischen Top 20 klassiert ist. Über eine halbe Milliarde beträgt der Marktwert der Spieler.

«Wir haben gegen Leverkusen bewiesen, dass wir in der Lage sind, ein europäisches Top-Team zu schlagen», sagt FCZ-Trainer Ludovic Magnin. Es brauche dafür aber das perfekte Spiel. «Die Mannschaft muss über ihre Grenzen gehen und daran glauben, das der Sieg möglich ist.»

Als Aussenseiter ist der Druck kleiner, man kann befreiter aufspielen.
Autor: Marco Schönbächler

Der Fokus liegt auf der Mentalität der Mannschaft. Über sich hinauswachsen, das Unmögliche möglich machen. «Als Aussenseiter ist der Druck kleiner, man kann befreiter aufspielen», erklärt Marco Schönbächler die Vorteile als Kleiner.

Video
Schönbächler: «Insigne ist ein super Fussballer»
Aus Sport-Clip vom 13.02.2019.
abspielen

Wie gut Napoli ist, zeigte es nicht zuletzt in der Champions League. Erst am letzten Spieltag der Gruppenphase zog das Team von Trainer Carlo Ancelotti im Kampf um die Achtelfinals gegen Paris Saint-Germain und Liverpool den Kürzeren. Eine Schwäche offenbarten die Süditaliener zuletzt aber klar. Seit Mitte Dezember haben die Süditaliener auswärts kein Tor mehr erzielt und in 4 Partien nur 2 Punkte geholt.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie das Hinspiel des EL-Sechzehntelfinals zwischen dem FC Zürich und Napoli am Donnerstag ab 20:30 Uhr auf SRF zwei und in der Sport App.

Wie gross das Auswärts-Handicap für Napoli sein wird, bleibt jedoch abzuwarten. Sowohl Schönbächler als auch Magnin befürchten, dass viele der am Donnerstagabend erwarteten knapp 24'000 Zuschauer im Stadion den Gegner anfeuern werden. «Hoffentlich sind mehr für uns als für Napoli», sagt Schönbächler.

Video
Der FCZ vor der Partie gegen Napoli
Aus sportlive vom 13.02.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.2.2019, 18:30 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Graf  (Christian Graf)
    Die Chancen sind minim der Gegner übermächtig, nichts zu verlieren, gute Ausgangslage um einfach Vollgas zu geben. Hopp FCZ.
  • Kommentar von Peter Amthauer  (Peter.A)
    Liefert doch einfach ein ansehnliches Spiel ab. Ich erwarte nicht, dass der FCZ gegen den Zweiten der Serie A gewinnt.
    MfG
  • Kommentar von Jürg Brauchli  (Rondra)
    Über seine Grenzen kann man nicht gehen. Was da jeweils an sinnlosen Aussagen gemacht wird und jeder dem Andern nachplappert ist immer wieder ärgerlich. Sollen die Tschütteler doch einfach einen ihren Möglichkeiten entsprechenden, guten Job machen.
    1. Antwort von Peter Amthauer  (Peter.A)
      Der Trainer meint ja, dass jeder Spieler noch mehr geben soll, als er meint geben zu können.
      MfG