Zum Inhalt springen

Header

Audio
Mchitarjan nicht in Baku (Radio SRF 3, Abendbulletin, 21.05.2019, 18:00 Uhr)
abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Inhalt

Wegen Sicherheitsbedenken Kein EL-Final für Arsenals Mchitarjan

Der FC Arsenal verzichtet beim Europa-League-Final in Baku wegen Sicherheitsbedenken auf den Armenier Henrich Mchitarjan.

«Wir sind sehr enttäuscht, mitteilen zu müssen, dass Henrich Mchitarjan nicht mit der Mannschaft zum Europa-League-Final gegen Chelsea reisen wird», teilten die «Gunners» am Dienstag mit. Man habe alle Optionen geprüft und nach einer Diskussion mit dem Spieler und seiner Familie den Entscheid gemeinsam gefällt. Arsenal habe der Uefa geschrieben und seine schweren Bedenken dargelegt.

Der Grund für die Sorge vor dem Endspiel gegen den Ligakonkurrenten Chelsea am 29. Mai ist der Konflikt zwischen den beiden Ländern Aserbaidschan und Armenien um die Region Berg-Karabach.

Kein Einzelfall

«Es ist einer dieser Matches, die wir als Spieler nicht oft haben. Es tut mir sehr weh, dass ich ihn verpasse», schrieb Mchitarjan bei Instagram. In dieser Saison spielte Arsenal in der Gruppenphase bereits in Aserbaidschan gegen Qarabag Agdam, verzichteten wegen des Konflikts jedoch auf den früheren Dortmunder.

Auch 2015, als Mchitarjan noch beim BVB unter Vertrag stand, liess der Bundesligist den 30-Jährigen beim Auswärtsspiel bei FK Qäbälä zu Hause.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Das "traurigste am Ganzen ist" das die schönste Nebensache der Welt der Fussball immer öfters unter der "Politik leiden" muss!
  • Kommentar von Peter Mueller  (Elbrus)
    Sicherheitsbedenken - wie lächerlich. Richtig ist, dass Arsenal (England) Azerbaijan boykottieren möchten. Beiden European Games in 2015 waren 25 Armenische Sportler anwesend ohne jede Probleme. Das Stadion in Baku ist allererste Superklasse - es gibt nichts vergleichbares in Zentraleuropa. Es gibt Null Probleme zwischen Sportlern dieser Länder. egal ob in Rio/Bukarest etc. wo z.B Armenische und Azerbaijanische Ringer aufeinander trafen.
  • Kommentar von Tom Bauer  (Swag)
    Schwach von der UEFA den Austragungsort des Finals in einem solchen Land zu bestimmen... ein Spiel in der Gruppenphase ist kein Problem in einem Krisenland aber den Final sollte man in einer politisch stabilen Stadt austragen!
    1. Antwort von martin blättler  (bruggegumper)
      Sie dürfen die Couverts nicht vergessen.Ist eine WM in
      Qatar sinnvoller?Nein,aber für Funktionäre rentabler.
    2. Antwort von Peter Mueller  (Elbrus)
      Dann dürften ja auch in Spanien, Türkei, Irland, Italien (Tirol) keine Wettkämpfe mehr statt finden weil da Konflikte sind. !!!!