Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Weil nur ein Team da war Chaos in Gibraltar: Quali-Spiel erneut abgesagt

Weil Prishtina nicht zum Gastspiel in Gibraltar auftauchte, herrscht nun Chaos darüber, wer die Partie abgesagt hatte.

Das Victoria-Stadion in Gibraltar, die Heimstätte der Red Imps.
Legende: Wiederum kein Spiel Das Victoria-Stadion in Gibraltar, die Heimstätte der Red Imps. imago images

Das Qualifikations-Spiel zur Europa League zwischen dem Lincoln Red Imps FC aus Gibraltar und dem FC Prishtina aus Kosovo wird zur unendlichen Geschichte. Am Samstag wurde auch der 2. Versuch abgesagt, die Begegnung durchzuführen. Uneinigkeit zwischen beiden Klubs herrscht darüber, wer für die Absage verantwortlich ist.

Der 1. Versuch am Dienstag war gescheitert, weil 8 Prishtina-Spieler nach der Ankunft in Gibraltar positiv auf Corona getestet worden waren. Die Gäste entgingen aber einer Forfaitniederlage, weil sie für die Neuansetzung Spieler ausliehen.

Wer hat abgesagt?

Am Samstag nun erschienen zwar die Red Imps im Stadion, nicht aber das kosovarische Team. Später teilte der Gastgeber mit, das Spiel sei «von der Uefa abgesagt» worden. Prishtina widersprach dem und betonte, die Partie sei «von den Behörden in Gibraltar und nicht der Uefa» abgesetzt worden. Die Regierung von Gibraltar wiederum begründete die Absage am Abend mit Sicherheitsbedenken.

Der Fall sei nun an die Uefa übergeben worden, um eine finale Lösung zu finden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen