Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Australien ausgeschieden Peru verabschiedet sich erhobenen Hauptes

Der australische Traum von der zweiten Achtelfinalteilnahme nach 2006 platzte kurz nach der Pause. Ein Abschluss von Aussenverteidiger Edison Flores sprang Paolo Guerrero (50.) vor die Füsse. Kaltschnäuzig verwertete der Captain zum 2:0.

Die «Socceroos» hätten im abschliessenden Gruppenspiel gegen die bis dahin noch torlosen Südamerikaner zwingend einen Sieg gebraucht, um Dänemark überhaupt noch abfangen zu können. Weil die Dänen gegen Frankreich aber einen Punkt einfuhren, hätte den Australiern am Ende auch ein Sieg nicht zum Weiterkommen gereicht.

Australien spielt, Peru trifft

Für das Team von Bert van Marwijk war die Niederlage in Sotschi alles andere als zwingend. Australien riss das Spieldiktat von Beginn weg an sich, verpasste es aber vorerst, zwingend zum Abschluss zu kommen.

In der 18. Minute erlitten die australischen Hoffnungen dann einen ersten Dämpfer. Nachdem Guerrero mit einem weiten Pass herrlich lanciert worden war, wartete der 34-Jährige geduldig, ehe er haargenau auf André Carillo zurücklegte. Entgegen dem Spielverlauf traf dieser per Direktabnahme zum 1:0.

Video
Carrillo erzielt das erste Tor Perus an der WM
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 26.06.2018.
abspielen

Die Australier hätten in der Folge genügend Chancen gehabt, die Partie auszugleichen. Die besten Möglichkeiten vor der Pause vergaben Mathew Leckie (34.) und Trent Sainsbury (40.), dessen Kopfball knapp am Gehäuse vorbeikullerte.

Australien auch nach der Pause besser

Auch nach Guerreros Treffer zum 2:0 steckten die Australier nicht auf. Die nötige Präzision liessen sie aber weiterhin vermissen. Und wenn der Ball den Weg auf das Tor fand, hatte immer ein Peruaner noch sein Bein dazwischen.

Dank dem Sieg gegen Australien beendet Peru das Turnier auf dem 3. Platz. Australien bleibt mit einem Punkt nur Rang 4.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Luis Fernando Gallego  (Lucho)
    die Tore geschossen als in den beiden Spielen zuvor. Dafür nicht mehr so spielerisch geglänzt. Schade sind sie draussen......
    Vamos Perú !
  • Kommentar von Luis Fernando Gallego  (Lucho)
    Diesmal hat Perú
  • Kommentar von Fabio Del Bianco  (fäbufuessball)
    Schade Peru. Der Penalty im ersten Spiel... vielleicht wäre dann vieles anders gekommen. Die Chancen waren da. Dies gilt auch für Australien in ihren ersten beiden Spielen. Beide Teams waren mir definitiv sympathischer, auch was die Art und Weise betrifft, wie (mit Herz) sie Fussball gespielt haben. Der "gerechte Fußballgott" war NICHT zu Besuch in Gruppe C.