Zum Inhalt springen
Inhalt

Krimi in Rostow Last-Minute-Treffer schockt Japan

  • Belgien gewinnt in Rostow mit 3:2 gegen Japan.
  • Der Siegestreffer für die «Roten Teufel» fällt erst in der 94. Minute.
  • Im Viertelfinal kommt es zum Duell mit Brasilien, das Mexiko ausgeschaltet hat.

Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Selten passte eine Binsenweisheit so gut, wie beim Spiel Belgien - Japan. Denn mit dem 2:0 von Takashi Inui nach 52 Minuten schien der Aussenseiter den «Roten Teufeln» ein Schnippchen schlagen zu können.

Doch dann zeigte Belgien auf einmal, weshalb es mittlerweile als einer der grössten WM-Favoriten gilt:

  • 69. Jan Vertonghen trifft per Kopf mit einer Bogenlampe über Eiji Kawashima hinweg zum 1:2.
  • 74. Der eingewechselte Marouane Fellaini überwindet Japans Hüter erneut mit dem Kopf.
  • 94. Der 2. Joker, Nasser Chadli, vollendet einen Konter zum 3:2 – die Entscheidung.

So verwandelte sich Japans Lächeln nach einer knappen Stunde in Konsternation und bittere Tränen. Denn bis zur 60. Minute waren die Asiaten dem WM-Mitfavoriten mindestens ebenbürtig gewesen.

Japan nach der Pause ganz stark

In der 1. Halbzeit hätte Belgiens Torhüter Thibaut Courtois Japan die Führung beinahe geschenkt. Er liess den Ball zwischen den Beinen durchflutschen und stoppte ihn erst knapp vor der Linie. In den ersten Minuten nach der Pause brauchte «Nippon» fremde Hilfe nicht mehr.

Zuerst traf Genki Haraguchi nach einem Konter ins lange Eck. 4 Minuten später erhöhte Inui mit einem Schlenzer zum 2:0. Dazwischen hatte Eden Hazard nur den Pfosten getroffen.

Das Duell, auf das alle warten

Es sollten die letzten Gelegenheiten für Japan bleiben, sich zu freuen; denn dann zündete Belgien sein Schlussfeuerwerk.

Im Viertelfinal kommt es nun am nächsten Freitag zum Kracher Brasilien - Belgien. Es ist das Duell zwischen den zwei der grössten WM-Favoriten.

Die WM-Viertelfinals

06.07. 16:00 Uhr
Uruguay
- Frankreich
06.07. 20:00 Uhr
Brasilien- Belgien
07.07. 16:00 Uhr
Schweden
- England
07.07. 20:00 Uhr
Russland- Kroatien

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

31 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.