Zum Inhalt springen
Inhalt

Kroatien nach der Niederlage Wenn der Stolz fast grösser ist als die Enttäuschung

Ein grosser Verlierer nach einem grossen Spiel: Bei Kroatien ist die Enttäuschung bereits dem Stolz gewichen.

Die kroatischen Spieler müssen sich nach dem Final gegen Frankreich mit der Silbermedaille begnügen.
Legende: Es bleibt nur der Trostpreis Die kroatischen Spieler müssen sich nach dem Final gegen Frankreich mit der Silbermedaille begnügen. Reuters

Kroatien hat ohne Zweifel ein grossartiges Turnier gespielt. Die Mannschaft, stets als Geheimfavorit in die letzten grossen Turniere gestartet, hat in Russland Zeugnis abgelegt von ihrem fast grenzenlosen Potenzial.

Stolz auf das gesamte Turnier

«Wir sind glücklich, weil wir doch etwas erreicht haben, was in Erinnerung bleiben wird. Wir können auf unser gesamtes Turnier stolz sein, wir haben uns im besten Licht präsentiert», sagte Verteidiger Sime Vrsaljko nach der Niederlage gegen Frankreich.

Legende: Video Vrsaljko: «Wir haben uns im besten Licht präsentiert» abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 15.07.2018.

Auch Trainer Zlatko Dalic präsentierte sich als äusserst fairer Verlierer. «Gratulation an Frankreich zum Titel. Wir haben einen tollen Final gesehen. Ein wenig Bedauern bleibt nach der Niederlage. Aber ich bin unheimlich stolz auf meine Spieler.»

Das beste Resultat der Geschichte

Vor 20 Jahren wurde Frankreich letztmals Weltmeister. Vor 20 Jahren schuf auch Kroatiens erste goldene Generation um Davor Suker mit Rang 3 an der WM in Frankreich ein erstes kroatisches Fussball-Wunder. Die aktuelle Generation ist nun noch einen Schritt weitergekommen.

Legende: Video Zlatko Dalic: «Ein wenig Bedauern bleibt» abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 15.07.2018.

Ob Kroatiens zweite goldene Generation den letzten Schritt zum grossen Titel noch machen kann? Zweifel sind berechtigt. Luka Modric, zum besten Spieler des Turniers gewählt, Ivan Rakitic, Danijel Subasic oder Mario Mandzukic – praktisch alle Eckpfeiler sind über 30 Jahre alt.

An der EM 2020 darf mit Kroatien noch einmal gerechnet werden. Ob die aktuelle Generation auch die WM 2022 in Katar prägen wird, steht in den Sternen. Sicher dagegen ist, dass sich Modric, Rakitic und Co. mit ihrem starken Auftritt in Russland in der Heimat unsterblich gemacht haben.

Legende: Video Rakitic: «Sogar der Himmel hat geweint» abspielen. Laufzeit 02:28 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 15.07.2018.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Born (bbmdo)
    Fussballweltmeister ist Frankreich.Die wahren Weltmeister sind Kroatien,England und Belgien. Fussball mit Herz,mit Begeisterung.mit Freude am Spiel,mit Stolz und das wichtigste von allem....mit Respekt und Anstand für die Gegner! Wie sich diese Mannschaften inkl.Trainerstaff nach den Niederlagen verhalten haben ist das wichtigste,was man von dieser WM mitnehmen kann. Es war eine tolle Botschaft an alle!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Charles Grossrieder (View)
    Hut ab vor den Kroaten, sie haben ein tolles Tournier gespielt und einen der besten WM Finale gegen FR, welchen sie mit etwas mehr Glück auch hätten gewinnen koennen. Fuer ein kleines Land mit halb soviel Einwohner wie CH ein solches Team aufzustellen ist bewundernswert. Ihr Teamgeist und Kaiempferwille koennten sich viele zum Vorbild nehmen. Ein tolles Team.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jeanôt Cohen (Jeanot)
    Und das ist richtig, die Kroate können stolz sein. Super Leistung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen