Zum Inhalt springen

Sieg gegen Dänemark Subasic rettet Kroatien in einem Penaltykrimi

Kroatien hat sich mit viel Mühe im Rennen um den WM-Titel halten können. Denn die «Kockasti» wurden von Dänemark bis aufs Äusserste gefordert. Erst im Penaltyschiessen konnten die Kroaten, nach ihren starken Auftritten in der Gruppenphase als Mitfavorit gehandelt, das Glück auf ihre Seite zwingen.

Keeper Danijel Subasic, der zuvor diese Saison von 7 Elfmetern keinen hatte halten können, parierte drei Penaltys. Sein dänisches Pendant Kasper Schmeichel «nur» deren zwei. Der gebürtige Aargauer Ivan Rakitic schoss seine Farben um 23:45 Uhr Ortszeit in den Viertelfinal.

Modric rehabilitiert sich gegen Schmeichel

Dabei hatten die Dänen den psychologischen Vorteil scheinbar auf ihrer Seite gehabt, nachdem Schmeichel in der 116. Minute einen Elfmeter von Luka Modric pariert hatte. Ante Rebic hatte alleine losziehen können, wurde aber von Mathias Jörgensen gefoult. Im Elfmeterschiessen bewies der kroatische Spielmacher Mut, als er noch einmal anlief – und reüssierte.

Legende: Video Die Penaltys von Modric gegen Schmeichel abspielen. Laufzeit 01:15 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 01.07.2018.

Durststrecke nach Hammer-Auftakt

Die Schlussphase der Verlängerung sowie das Penaltyschiessen entschädigten die Zuschauer für das zuvor fehlende Spektakel. Dabei hatte die Partie in Nischni Nowgorod äusserst unterhaltsam begonnen: Nach 57 Sekunden landete ein weiter Einwurf von Jonas Knudsen im kroatischen Strafraum. Dort schloss Jörgensen ab, und der Ball landete unter gütiger Mithilfe von Subasic im Netz.

Doch der Favorit erholte sich schnell vom Schock: Zwei Minuten später kam der Ball nach einem missglückten dänischen Abwehrversuch zu Mario Mandzukic, der aus kurzer Distanz zum Ausgleich einnetzen konnte. Noch nie hatte es in einem WM-Spiel nach so kurzer Zeit 1:1 gestanden.

Nun gegen den Gastgeber

Für das Team von Zlatko Dalic geht das bislang zweiterfolgreichste WM-Turnier weiter. Seit der WM 1998, als man sensationell Dritter wurde, waren die Kroaten entweder nicht qualifiziert gewesen oder in der Vorrunde gescheitert.

Am Samstagabend treffen die Kroaten im Olympiastadion von Sotschi im Viertelfinal auf Gastgeber Russland. Es wird das erste WM-Duell zwischen den beiden Teams.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

33 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.