Zum Inhalt springen

Header

Video
Maritz über den Stellenwert des Re-Starts
Aus Sport-Clip vom 28.05.2020.
abspielen
Inhalt

Am Freitag wird wieder gekickt Maritz und Co.: Aus dem Quarantäne-Hotel direkt aufs Spielfeld

Nach 3 Monaten Corona-Unterbruch nimmt die Frauen-Bundesliga am Freitag den Spielbetrieb wieder auf.

Die Männer-Bundesliga hat es vorgemacht: Mit Geisterspielen und einem rigorosen Schutzkonzept wurde die Meisterschaft vor 2 Wochen fortgesetzt. Am Freitag läuft nun auch die Frauen-Bundesliga wieder an. Mit diversen Schweizerinnen, die in ihren Teams nicht selten Schlüsselpositionen besetzen.

Abgeschottet im Hotel

Eine solche Schlüsselspielerin ist Noëlle Maritz, die beim erfolgsverwöhnten VfL Wolfsburg in ihrer 7. Saison steht. Beim Skype-Interview mit SRF meldet sich die 24-Jährige aus dem Quarantäne-Hotel. Von Samstag bis Freitag weilen die Wolfsburgerinnen dort. Das Hotel verlassen sie in der Regel nur für die Trainings.

Video
Maritz: «Habe meine Playstation im Hotelzimmer»
Aus Sport-Clip vom 28.05.2020.
abspielen

Maritz kann den Re-Start kaum erwarten. «Es ist ein Privileg und nicht selbstverständlich», sagt die 67-fache Nationalspielerin. «Und es zeigt den Stellenwert des Frauenfussballs in Deutschland.»

Mit dem souveränen Tabellenführer Wolfsburg will Maritz gemeinsam mit Teamkollegin Lara Dickenmann «die Meisterschaft und den Pokal» gewinnen. Es wäre ein schöner Abschluss. Denn Maritz wird den VfL zum Saisonende verlassen.

Video
Maritz: «Hoffe auf Meisterschaft und Pokal»
Aus Sport-Clip vom 28.05.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen