Zum Inhalt springen

Header

Video
Maendly erzielt das entscheidende 2:1 für Servette Chênois
Aus Sport-Clip vom 08.09.2021.
abspielen
Inhalt

Champions League Frauen Servette-Frauen nach 2:1-Sieg gegen Glasgow in der Gruppenphase

Nach einem 1:1 im Hinspiel bezwingen die Schweizer Meisterinnen im Rückspiel Glasgow City auswärts mit 2:1 und stehen damit in der Gruppenphase der Champions League.

Die entscheidende Spielszene in Schottland ereignete sich kurz nach der Pause (48.). Auf der rechten Seite kam Servette-Verteidigerin Amandine Soulard an den Ball. Ihre Hereingabe brachte Daina Bourma auf das Tor, sah ihren Abschluss aber pariert. Die Abwehr der schottischen Torhüterin fand via Latte den Weg zur Captain Sandy Maendly, die zum entscheidenden 2:1 aus Genfer Sicht einköpfelte.

Dabei hatte das Rückspiel aus Schweizer Sicht schlecht begonnen: Nach einer Viertelstunde (14.) schoss Priscila Chinchilla Glasgow City in Führung. Noch vor der Pause besorgte Jade Boho Sayo in Cumbernauld, in der Agglomeration Glasgows, den Ausgleich für Servette Chênois. Die Frau aus Äquatorialguinea hatte bereits im Hinspiel für die «Grenat» getroffen.

Nach dem 1:1 im Hinspiel stehen die Servette-Frauen damit in der erstmaligen Champions-League-Gruppenphase der besten 16 Equipen. Die Auslosung findet am 13. September (13 Uhr) in Nyon statt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Timo Bucher  (tibu)
    was haben die jungen Frauen doch für klingende Namen: Sandy Maendly, Priscila Chinchilla, ... Da hatten die Eltern gehörig Humor :-).
  • Kommentar von Thomas Maier  (Thommi)
    Wer schrieb unter den Artikel von der Champions League Reform mit diesem Format schaffen es keine kleinen Clubs ind die Gruppenphase??
    Soviel dazu