Zum Inhalt springen
Video
Ljustina: «Es ist alles offen»
Aus Sport-Clip vom 29.04.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 38 Sekunden.

Cupfinal der Frauen am Samstag GC als lauernder Aussenseiter gegen den FCZ

Der Cupfinal verspricht nicht nur wegen der besonderen Affiche Spannung. Die Partie sehen Sie live bei SRF.

So routiniert wie die FCZ-Frauen ist in Sachen Schweizer Cup kein anderes Team. In den vergangenen 10 Jahren gewannen die Zürcherinnen den Titel 6 Mal. Bei den letzten 6 Austragungen (2020 gab es wegen Corona keinen Final) stand man ausserdem immer im Endspiel.

So auch dieses Jahr. Doch die Vorzeichen sind anders als 2021, als Luzern sich den Titel holte: Gegner ist mit GC der erstarkte Stadtrivale, der die neu geschaffene Regular Season der Women's Super League nur einen Platz hinter Zürich auf Rang 3 abgeschlossen hat. Dass das Spiel im Letzigrund stattfindet, mehrt die Brisanz dieses Derby-Finals noch.

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Den Cupfinal zwischen GC und dem FCZ sehen Sie am Samstag ab 16:50 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

Ljustina gegen Ex-Team

Ella Ljustina, die nach zweieinhalb Jahren beim FCZ seit dieser Saison für GC aufläuft, lässt vor dem Spiel keine Sentimentalitäten zu. «Es ist sicher speziell, schliesslich habe ich beim FCZ tolle Erfahrungen gemacht und viel von erfahrenen Spielerinnen wie Martina Moser oder Fabienne Humm profitiert», sagt die 19-Jährige. «Besonders motiviert bin ich aber, weil es mein erster Cupfinal ist.»

Die kroatisch-schweizerische Doppelbürgerin hat beim 8:1-Kantersieg am Sonntag gegen YB in der Women's Super League mit gleich 4 Treffern mächtig Selbstvertrauen getankt. Beim Nachtragsspiel vom Mittwoch gegen Basel, das mit 0:7 verloren ging, trat GC mit einer U19-Auswahl an. Die Vorbereitungen auf das vorläufige Saison-Highlight sollten auf keinen Fall beeinträchtigt werden.

Video
Ljustina: «Habe beim FCZ tolle Erfahrungen gemacht»
Aus Sport-Clip vom 29.04.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 8 Sekunden.

Captain Walker hofft auf Unbeschwertheit

Für GC-Captain Laura Walker ist klar, dass die Favoritenrolle den FCZ-Frauen gehört, die in der Liga bisher am meisten Treffer (65 in 18 Spielen) erzielt haben. Doch sie sieht durchaus Chancen: Die Hauptprobe gegen den gleichen Gegner in der Meisterschaft konnte GC vor zwei Wochen mit 1:0 überraschend siegreich gestalten. «Wir können Geschichte schreiben für GC, und das wollen wir auch», so Walker.

Die Frauen des FC Schwerzenbach, die später in der GC-Organisation aufgingen, errangen den Cup-Titel letztmals im Jahr 2008.

Video
Walker: «Wir dürfen, müssen aber nicht»
Aus Sport-Clip vom 29.04.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 31 Sekunden.

Radio SRF 1, 29.04.2022, Bulletin von 18:45 Uhr ; 

Meistgelesene Artikel