Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Schweden - USA
Aus Sport-Clip vom 20.06.2019.
abspielen
Inhalt

Die Achtelfinals stehen fest Die USA mit Rekord, die Niederlande souverän, Kamerun in extremis

Nach dem 2:0 der US-Frauen über Schweden stehen die Achtelfinals fest. Chile lässt eine riesige Chance liegen.

  • Gruppe F: Die USA schlagen zum Abschluss der Vorrunde auch Schweden und schliessen die Gruppenphase mit einem Torverhältnis von 18:0 ab.
  • Gruppe E: Auch die Niederlande stehen mit dem Punktemaximum in den Achtelfinals, Kamerun jubelt in der 95. Minute.
  • In der Runde der letzten 16 treffen die USA auf Spanien, die Niederländerinnen messen sich mit Japan.

Gruppe F: US-Rekord und Chile-Drama

Schweden - USA 0:2: Die US-Ladies sind weiter nicht zu stoppen. Mit dem ungefährdeten Sieg im Top-Duell gegen Schweden schloss das Team von Trainerin Jill Ellis die Vorrunde mit 18:0 Toren ab. Soviele Treffer in der Gruppenphase war zuvor noch keiner Equipe an einer WM gelungen – weder bei den Frauen noch bei den Männern. Bereits in der 3. Minute brachte Lindsey Horan die USA nach einer Eckball-Variante in Führung. Nach dem Seitenwechsel fälschte Jonna Andersson einen Schuss von Tobin Heath aus spitzem Winkel ins eigene Tor ab.

Thailand - Chile: 0:2: Die Aufgabe für die Chileninnen war klar: Ein Erfolg mit 3 Toren Differenz würde die Türe zur K.o.-Phase öffnen. In der 86. Minute sah es ganz danach aus, als würden die Südamerikanerinnen die Anforderungen erfüllen. Nach einem Eigentor von Thailand-Keeperin Waraporn Boonsing (49.) und einem Treffer von Maria Jose Urrutia (80.) durfte Francisca Lara vom Penaltypunkt ran. Sie jagte das Leder jedoch an die Latte und besiegelte das chilenische Out. Nutzniesser ist Nigeria. Die Thailänderinnen gewannen abermals nur an Erfahrung und fahren mit einem Torverhältnis von 1:20 nach Hause.

Video
Die Highlights bei Thailand - Chile
Aus Sport-Clip vom 21.06.2019.
abspielen

Die Achtelfinals der Frauen-WM

Deutschland
Nigeria
Norwegen
Australien
England
Kamerun
FrankreichBrasilien
SpanienUSA
Schweden
Kanada
ItalienChina
Niederlande
Japan

Gruppe E: Die Niederlande bleiben unangetastet

Niederlande - Kanada 2:1: In einem Spitzenkampf auf Augenhöhe wahrten die «orangen Löwinnen» ihre weisse Weste. Zur Matchwinnerin avancierte die 5 Minuten zuvor eingewechselte Lineth Beerensteyn mit ihrem Tor zum 2:1 (75.). Zuvor hatte Kanadas Christine Sinclair (60.) die niederländische Führung durch Anouk Dekker (54.) ausgeglichen. Die Partie war einmal mehr mit einem VAR-Aufreger lanciert worden: Nach nicht einmal einer Minute zeigte die Unparteiische Stéphanie Frappart auf den Penaltypunkt im «Oranje»-Strafraum. Nach dem Videobeweis entschied die Französin indes auf Freistoss.

Kamerun - Neuseeland 2:1: Ein Beispiel für «in extremis» gefällig? Doppeltorschützin Ajara Nchout blieb in der 95. Minute eiskalt und schob für Kamerun aus 8 Metern zum 2:1 über Neuseeland ein. Der Sieg ist gleichbedeutend mit dem Achtelfinal-Einzug als eines der 4 besten drittplatzierten Teams. Zuvor hatte Aurelia Awona die Führung der «unbezähmbaren Löwinnen» (58.) mit einem kuriosen Eigentor ausgeglichen.

Video
Zusammenfassung Kamerun - Neuseeland
Aus Sport-Clip vom 20.06.2019.
abspielen

Live-Hinweis

Sämtliche Partien der K.o.-Phase können Sie live in der SRF Sport App mitverfolgen.

Sendebezug: srf.ch/sport, Livestream, 20.6.2019, 20:50 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.