Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Ismaili nach Bade-Unfall vermisst (Radio SRF 1, Bulletin von 12:00 Uhr, 30.06.19) abspielen. Laufzeit 00:36 Minuten.
Inhalt

Nach Bad im Comer See Nati-Spielerin und YB-Captain Ismaili vermisst

Seit Samstag wird Nati-Spielerin Florijana Ismaili nach einem Ausflug an den Comer See vermisst. Die Suche läuft.

Seit Samstagnachmittag wird am Comer See in der italienischen Lombardei eine Schweizer Touristin vermisst. Laut dem italienischen Sender TGR Lombardia handle es sich dabei um Fussball-Nati-Spielerin Florijana Ismaili. Die 24-Jährige ist Captain bei den YB-Frauen.

Die Informationen wurden von den zuständigen Behörden in Como am Sonntagmittag bestätigt. Sowohl der Schweizerische Fussballverband als auch YB seien über die Vermisstenmeldung informiert worden.

Die Suche läuft

Ismaili habe sich laut den Medienberichten entschieden, zusammen mit einer Freundin nahe bei Musso ein Boot zu mieten. Sie habe sich daraufhin ins Wasser begeben, sei aber nicht wieder aufgetaucht. Gegen 16:30 Uhr sei der Alarm bei den örtlichen Behörden eingetroffen. Noch sei die Suche nach der vermissten Person ohne Erfolg verlaufen, sie laufe aber auf Hochtouren.

Ismaili spielt seit 2014 im Schweizer Nationalteam der Frauen. Erst vor 2 Wochen hatte die Bernerin ihr letztes Länderspiel bestritten.

«Ich bin sprachlos, sehr traurig, bete und hoffe auf ein Wunder! Ihrer Familie und allen Menschen die mit Flori verbunden sind, wünsche ich in diesen schweren Stunden sehr viel Kraft», schrieb Martina Voss-Tecklenburg bei Instagram, Link öffnet in einem neuen Fenster. Die Deutsche war jahrelang Trainerin von Ismaili in der Nati.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.