Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Deutschland - Nigeria
Aus Sport-Clip vom 22.06.2019.
abspielen
Inhalt

WM-Achtelfinals Deutschland souverän – Norwegen nach Krimi im Viertelfinal

  • Die ersten Viertelfinalisten an der Frauen-WM in Frankreich stehen fest.
  • Mitfavorit Deutschland setzt sich gegen Underdog Nigeria deutlich mit 3:0 durch.
  • Norwegen zittert sich gegen Australien zu einem Sieg nach Penaltyschiessen.

Deutschland souverän im Viertelfinal

Nigeria ging als klarer Aussenseiter in das Duell gegen Deutschland. Die «Super Falcons» präsentierten sich in der Anfangsphase aber mindestens ebenbürtig. Dennoch ging der Favorit aus Deutschland nach 20 Minuten in Führung. Nach einer hoch getretenen Ecke nickte Popp in ihrem 100. Länderspiel zur deutschen Führung ein.

Kurz darauf kam es für das Team von Martina Voss-Tecklenburg noch besser. Nach einem misslungenen Befreiungsschlag erwischte Nwabouku Magull am Knie, der VAR entschied auf Elfmeter. Däbritz übernahm die Verantwortung und traf souverän zum 2:0.

Nigeria besser in der 2. Halbzeit

Die nigerianische Mannschaft kam deutlich stärker aus der Kabine und erarbeitete sich in der Folge einige hervorragende Möglichkeiten. Ein Treffer wollte aber nicht fallen. In der 82. Minute machte Schüller mit dem 3:0 alles klar.

Voss-Tecklenburg plant mit Marozsan

Die deutsche Bundestrainerin rechnet im WM-Viertelfinal fest mit einem Einsatz von Spielmacherin Dzsenifer Marozsan. Die 27-Jährige hatte sich im ersten WM-Spiel gegen China (1:0) den Zeh gebrochen. Gegen Nigeria sass sie wieder auf der Bank, wurde aber nicht eingewechselt.

Im Viertelfinal trifft Deutschland entweder auf Schweden oder auf Kanada. Diese beiden Mannschaften duellieren sich am Montagabend.

Norwegen gelingt Überraschung

Nach 120 Minuten stand es bei der 2. Achtelfinalpartie des Tages zwischen Norwegen und Australien 1:1, das Spiel musste im Elfmeterschiessen entschieden werden. In diesem behielten die Norwegerinnen die Oberhand und setzten sich mit 4:1 durch.

Video
Zusammenfassung Norwegen - Australien
Aus Sport-Clip vom 23.06.2019.
abspielen

Dem Penaltyschiessen war eine verrückte Verlängerung vorausgegangen. In der Nachspielzeit vergaben beide Mannschaften beste Möglichkeiten auf den Sieg. In der 104. Minute kassierte die Australierin Kennedy nach einer Notbremse die direkte rote Karte. Die Norwegerinnen konnten aber trotz Überzahl in der Verlängerung keinen Treffer erzielen.

Australien mit dem besseren Beginn

Die favorisierten Australierinnen erwischten den besseren Start in die Partie. Entgegen dem Spielverlauf ging dann aber das norwegische Team in der 31. Minute in Führung. Nach einem mustergültigen Gegenangriff verwertete Herlovsen ein Zuspiel von Saevik ins rechte Eck.

Vor allem gegen Ende der 2. Halbzeit erhöhte die australische Mannschaft den Druck, musste aber lange auf den Ausgleichstreffer warten. Erst in der 83. Minute erlöste Kellond-Knight ihre Farben. Die Australierin verwertete einen Eckball direkt. Ihre Hereingabe wurde von keiner Spielerin mehr berührt und landete im weiten Eck.

Im Viertelfinal trifft Norwegen entweder auf England oder Kamerun. Dieses Spiel steht Sonntagnachmittag auf dem Programm.

Sendebezug: srf.ch/sport, Livestream, 22.6.2019, 17:30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.