Zum Inhalt springen

Header

Video
Nielsen: «Werden gegen Frankreich wohl oft unter Druck sein»
Aus Sport-Clip vom 20.02.2021.
abspielen
Inhalt

Nicht alle dürfen einreisen Frauen-Nati mit doppeltem Test gegen Frankreich

Statt einem Vierländer-Turnier bestreitet die Frauen-Nati am Samstag und Dienstag zwei Testspiele gegen Frankreich.

In den beiden Länderspielen muss Trainer Nils Nielsen wegen den derzeit herrschenden Einreise-Restriktionen auf die Legionärinnen aus England verzichten. Lia Wälti, Noëlle Maritz, Malin Gut (alle Arsenal) und Alisha Lehmann (Everton) konnten zwar in dieser Woche am Trainingslager der Frauen-Nati teilnehmen, werden in Metz aber fehlen.

Live-Hinweis:

Verfolgen Sie das Testspiel der Frauen-Nati gegen Frankreich am Samstag ab 21:05 Uhr im unkommentierten Livestream in der SRF Sport App oder auf srf.ch/sport.

In Frankreich war ursprünglich ein Vierländerturnier geplant, Island und Norwegen sagten ihre Teilnahme aufgrund der Corona-Situation jedoch ab.

Video
Lehmann: «Cool, dass wir überhaupt einreisen durften»
Aus Sport-Clip vom 20.02.2021.
abspielen

Nati rechnet mit Playoffs im April

Die Testspiele gegen den WM-Gastgeber von 2019 dienen den Schweizerinnen als Vorbereitung auf die voraussichtlichen Playoff-Spiele im April. Voraussichtlich deshalb, weil es theoretisch noch möglich ist, dass sich die Nati als einer der drei besten Gruppenzweiten direkt für die EM-Endrunde 2022 in England qualifiziert. Damit rechnet man im Lager der Schweizerinnen aber nicht.

Anfang Dezember hatte die Frauen-Nati mit einer 0:4-Niederlage gegen Belgien die erste Chance auf die EM-Qualifikation verpasst.

Video
Archiv: Schweizerinnen unterliegen Belgien mit 0:4
Aus Sport-Clip vom 01.12.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen