Zum Inhalt springen
Inhalt

Niederlage in Schottland Frauen-Nati verpasst vorzeitige WM-Qualifikation

Ein Punkt in Schottland hätte die Schweizer Fussballerinnen an die WM 2019 geführt. Aber die Gastgeberinnen siegten 2:1.

Legende: Video Zusammenfassung: Schottland - Schweiz abspielen. Laufzeit 03:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.08.2018.
  • Trotz des 1:2 in Schottland bleiben die Schweizerinnen auf WM-Kurs.
  • Die Schweiz und Schottland sind vor dem letzten Gruppenspiel punktgleich.
  • Den massgebenden Direktvergleich gewinnen dank dem Auswärtstor aber die Schweizerinnen.

Das Schweizer Fussball-Nationalteam der Frauen hat in seinem vorletzten WM-Qualifikationsspiel die erste Niederlage hinnehmen müssen. Nach nur 5 Minuten lag das Team von Martina Voss-Tecklenburg bereits mit 0:2 hinten. Immerhin: Lara Dickenmann (7.) verkürzte umgehend auf 1:2.

Trümpfe weiter in der Hand

Zwar hätte sich die Nati mit einem Remis die definitive Teilnahme an der WM 2019 in Frankreich gesichert. Aber obwohl dies nicht gelang, ist Dickenmanns Tor immens wichtig. Dank diesem Treffer gewinnt die Schweiz nämlich den bei Punktgleichheit entscheidenden Direktvergleich mit Schottland.

Legende: Video «Der Fokus geht nach vorne» abspielen. Laufzeit 00:50 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.08.2018.

Trotz der 1:2-Niederlage in Paisley bei Glasgow können die Schweizer Fussballerinnen die zweite WM-Teilnahme in Folge weiterhin aus eigener Kraft sicherstellen. Das entscheidende letzte Gruppenspiel tragen sie nächsten Dienstag in Polen aus.

Sendebezug: livestream, srf.ch/sport, 30.8.2018, 20:25 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.