Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bayern gewinnen den Supercup (ARD, Autor: Khalil Taufig)
abspielen. Laufzeit 01:22 Minuten.
Inhalt

2:1 n.V. gegen Sevilla Ausgerechnet Martinez schiesst die Bayern zum Sieg im Supercup

Der Champions-League-Sieger aus München bezwingt den Europa-League-Sieger aus Sevilla mit 2:1 nach Verlängerung.

Bayern München hat zum zweiten Mal nach 2013 den Supercup gewonnen. Der deutsche Rekordmeister setzte sich in Budapest mit 2:1 nach Verlängerung gegen Sevilla durch.

Zum Matchwinner avancierte ausgerechnet Javi Martinez (104. Minute). Der Spanier, der offenbar kurz vor einem Transfer zu Athletic Bilbao steht, traf nur 5 Minuten nach seiner Einwechslung per Kopf. Sevilla-Keeper Bono hatte einen Abschluss von David Alaba zuvor nach vorne abgwehrt.

Bayerns Serie geht weiter

Die Andalusier waren in Budapest durch einen Foulelfmeter in Führung gegangen. Alaba hatte Ivan Rakitic im Strafraum mit einem Rempler zu Fall gebracht, Lucas Ocampos (13.) netzte zum 1:0 ein. In der Folge häuften sich die Chancen der Bayern. Der Ausgleich gelang Leon Goretzka (34.), nachdem Robert Lewandowski im Fünfmeterraum für diesen abgelegt hatte.

Die Bayern bejubeln das zwischenzeitliche 1:1 durch Leon Goretzka.
Legende: Die Serie der Ungeschlagenheit geht weiter Die Bayern bejubeln das zwischenzeitliche 1:1 durch Leon Goretzka. Keystone

Dank Martinez' Siegtreffer in der Verlängerung bauten die Bayern ihre eindrückliche Serie der Ungeschlagenheit aus. Von den letzten 32 Spielen gewannen sie 31 und spielten nur einmal Unentschieden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sean Beckz  (Sean Beckz)
    Bitte berichtet lieber über Synchronschwimmen als über diesen völlig unwichtigen Wettbewerb!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Markus Schaub  (Markus Schaub)
    Neid, Missgunst, Schadenfreude und Eifersucht sind eine viel schlimmere und ansteckendere Pandemie als das Coronavirus. Würde sie sofort tödlich wirken, hätte die Welt kein Überbevölkerungsproblem. Denn dann würden ganze Menschenmassen wie Kartenhäuser tot umfallen.

    Herzliche Gratulation an den FC Bayern-München zu diesem totalen Triumpf. Toll gemacht. Respekt. Das macht so schnell Keiner nach.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Frank Henchler  (Die Wahrheit ist oft unbequem)
    Ich würde es wirklich dem ein oder anderen Schweizer gönnen, auch mal Sympathisant von einem der grössten und erfolgreichsten Klubs sein zu können :)

    Aber ich habe Verständnis dass man etwas gefrustet sein muss, wenn man sich die drittklassige Schweizer Lifa anschauen muss.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      Herr Henchler, die meisten Fussball Fans sind keine Anhänger des Fcb.
      Ausser die Fans des Fcb..
      Warum ist dies wohl so...
      Schaut man die Vergangenheit an, ist sehr schnell klar warum!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen