Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Bin stark und habe Hoffnung» Grosse Sorgen um Fussball-Legende Pelé

Nach einer erneuten Einlieferung ins Spital bangt die Fussball-Welt um Brasiliens Fussball-Legende Pelé.

Fans mit Fahnen von Pele an der WM in Katar
Legende: Grosse Anteilnahme am Schicksal von Pelé auch an der WM in Katar. imago images/Icon Sportswire

Der Gesundheitszustand von Pelé gibt Rätsel auf, die Sorgen sind gross. Am Samstag berichtete die Zeitung Folha de Sao Paulo, beim 82-Jährigen zeige die Chemotherapie gegen Dickdarmkrebs nicht mehr die erhoffte Wirkung. «O Rei», der König, werde deswegen nun palliativmedizinisch betreut. Nur noch Symptome wie Schmerzen und Kurzatmigkeit würden behandelt.

Ursprünglich Neubeurteilung wegen Chemotherapie

Die behandelnden Ärzte nahmen am Samstagabend Stellung zum Status von Pelés Atemwegsinfektion, die das Idol während seines Aufenthalts entwickelt hat: «Das klinische Bild hat sich in den letzten 24 Stunden nicht verschlechtert», hiess es knapp. Pelé selber liess via Instagram ausrichten: «Ich möchte, dass alle beruhigt und positiv sind. Ich bin stark, voller Hoffnung und gehe ganz normal meiner Behandlung nach.»

Pelé war Anfang der Woche ins Krankenhaus eingeliefert worden, um, wie seine Ärzte sagten, eine «Neubewertung» der Chemotherapie vorzunehmen, welcher er sich seit der Entfernung eines Darmtumors im September vergangenen Jahres unterzieht.

Video
Aus dem Archiv: Pelé im Porträt anlässlich des 80. Geburtstags
Aus Sport-Clip vom 29.12.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 13 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen