Zum Inhalt springen
Inhalt

Boca blitzt vor TAS ab Copa-Final in Madrid findet statt

Der Internationale Sportgerichtshof (TAS) in Lausanne hat einen Eilantrag der Boca Juniors abgelehnt.

Fans von Boca und River zeigen vor dem Bernabeu-Stadion, dass es auch friedlich geht.
Legende: Verbrüderung Fans von Boca und River zeigen vor dem Bernabeu-Stadion, dass es auch friedlich geht. Keystone

Die Boca Juniors hatten die Absetzung des am Sonntag in Madrid stattfindenden Final-Rückspiels der Copa Libertadores beantragt. Dazu forderte der Klub aus Buenos Aires die Disqualifikation von Finalgegner und Erzrivale River Plate. Wie das Gericht am Samstag mitteilte, soll zu einem späteren Zeitpunkt über einen weiteren Antrag der Boca Juniors entschieden werden.

Wir wollen, dass die Leute in Frieden, in Ruhe feiern können, und wir werden keinen Akt der Gewalt dulden.
Autor: Diego SantilliSicherheits-Minister von Madrid

Die Boca Juniors hatten bereits vergeblich vom südamerikanischen Verband (Conmebol) verlangt, den wichtigsten Titel in Südamerikas Klubfussball ohne Rückspiel zugesprochen zu erhalten. Sollten die Blau-Gelben am Sonntag verlieren, geht das Duell wohl in der Schweiz noch in die juristische Verlängerung.

Sicherheitsmassnahmen auch in Buenos Aires

Nach den Vorfällen vor dem geplanten Rückspiel gilt höchste Alarmstufe. In Madrid sollen tausende Sicherheitskräfte erneute Ausschreitungen verhindern. «Wir wollen, dass die Leute in Frieden, in Ruhe feiern können, und wir werden keinen Akt der Gewalt dulden», versprach der neue Chef des Sicherheits-Ministeriums der Stadt, Diego Santilli.

Wegen der brisanten Sicherheitslage bleiben die Stadien der beiden Copa-Libertadores-Finalisten in Buenos Aires am Sonntag während des Final-Rückspiels geschlossen. Weder die Arena von River Plate noch das Stadion der Boca Juniors erhielt die Freigabe für Public-Viewing-Veranstaltungen.

Legende: Video 10'000 km abseits der Heimat: Copa-Libertadores-Showdown rückt näher abspielen. Laufzeit 01:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.12.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 05.12.2018, 20:00 Uhr