Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Captain hat nicht gewählt Nicaragua und das «Missverständnis» bei der Weltfussballer-Wahl

Der nicaraguanische Fussballverband spricht nach Unklarheiten über seine Stimmabgabe von einem «Verwaltungsfehler».

Nicaraguas Captain Juan Barrera.
Legende: Hat nicht an der Abstimmung teilgenommen Nicaraguas Captain Juan Barrera. imago images

Der Fussballverband aus Nicaragua hat im Zusammenhang mit der Wahl zum Weltfussballer einen «Verwaltungsfehler» eingeräumt und die Situation als «Missverständnis» bezeichnet.

Die ausgefüllten Wahlunterlagen seien «irrtümlicherweise» mit dem Namen und der Unterschrift von Juan Barrera, dem Captain der nicaraguanischen Auswahl, versehen worden, so der Verband in einer Mitteilung. Gewählt habe aber eigentlich der zweite Captain Manuel Rosas.

Tweet sorgt für Furore

Den Fall ins Rollen gebracht hatte Barrera selbst, indem er auf Twitter erklärte, gar nicht an der Abstimmung teilgenommen zu haben. In der Liste der Fifa tauchte allerdings sein Name auf. Gemäss dieser hatte er seine Stimme dem später gewählten Lionel Messi gegeben.

Nach Bekanntwerden des Falls wurde der Fifa vorgeworfen, bei der Wahl zum Weltfussballer sei es nicht mit rechten Dingen zugegangen.

Video
Messi gewinnt die diesjährige Wahl zum Weltfussballer
Aus sportaktuell vom 23.09.2019.
abspielen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.