Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Copa America in Brasilien Uruguay trifft nach 443 Minuten wieder – Argentinien weiter

Luis Suarez beendete zwar eine lange Torflaute, Uruguay bleibt an der Copa aber weiter ohne Sieg.

Luis Suarez im Spiel gegen Chile.
Legende: Gewohnt emotional Luis Suarez im Spiel gegen Chile. imago images

Uruguay kam in Cuiaba gegen Chile nicht über ein 1:1 hinaus. Luis Suarez rettete dem Rekordsieger der Südamerika-Meisterschaft nach 443 Minuten ohne Treffer zwar das Remis. Als Vierter der Gruppe A droht Uruguay mit bisher nur einem Zähler auf dem Konto aber bereits im Viertelfinal ein Duell mit Copa-Gastgeber Brasilien.

Messi richtet es für Argentinien

Im anderen Spiel der Gruppe A setzte sich Argentinien mit 1:0 gegen Paraguay durch. Die «Albiceleste» steht damit vorzeitig als Viertelfinal-Teilnehmer fest. In den beiden Fünfergruppen an der Copa schafft es jeweils nur der Gruppenletzte nicht in die K.o.-Phase.

Audio
Argentinien weiter – Messi stellt Rekord ein
00:36 min
abspielen. Laufzeit 36 Sekunden.

Das Tor des Abends in Brasilia erzielte nach einer Musterkombination über Messi und Angel Di Maria der neu in die Startelf gerückte Papu Gomez (10.). Messi zog mit seiner 147. Partie im blau-weissen Trikot mit Rekordspieler Javier Mascherano gleich.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Uruguay hat erst zwei Spiele absolviert und kann entsprechend noch problemlos auf den 3. oder im Idealfall sogar 2. Gruppenrang vorrücken - aber im dümmsten Fall auch ausscheiden. Gleichzeitig ist es auch verfrüht, Brasilien schon nach zwei Partien als Gruppensieger darzustellen. Ob in den Viertelfinals eine weitere Auflage des ewigen David-gegen-Goliath-Duells zwischen Uruguay und Brasilien "droht", das kann frühestens abgeschätzt werden, wenn alle Teams drei Partien absolviert haben.