Double-Gewinner Neunkirch zieht sich zurück – Aarau profitiert

Der FC Neunkirch zieht seine Frauenmannschaft auf die nächste Saison hin aus finanziellen Gründen zurück. Den freigewordenen Platz erhält der FC Aarau.

Meister und Cupsieger FC Neunkirch wird die Saison 2017/18 in der Frauen-NLA nicht mehr bestreiten. Der Spielbetrieb sei «finanziell nicht mehr stemmbar», liess sich Präsident Reto Baumer auf der Klubhomepage zitieren.

Im April hatte die NZZ berichtet, dass Neunkirchs Sportchef bei der Weinkellerei Rimuss Gelder unterschlagen haben soll. Er sei daraufhin bei Rimuss entlassen worden, der Traubensaftproduzent blieb aber Hauptsponsor des Dorfklubs.

Aarau neu erstklassig

Wie Marco von Ah, Kommunikationsleiter des Schweizerischen Fussballerverbandes, gegenüber SRF bestätigte, erhält der FC Aarau den freigewordenen Platz im Oberhaus. Die Aargauer hatten die Abstiegsrunde auf Platz 3 abgeschlossen.

Champions League noch offen

Bis am 19. Juni muss der Verband zudem entscheiden, welches Team die Schweiz in der Champions League vertreten wird. Vorerst seien beide Anwärter (Neunkirch und Vizemeister Zürich) bei der Uefa angemeldet worden.