Drei Kandidaten für Platinis Nachfolge

Drei Kandidaten streiten sich um das Präsidium der Uefa und die Nachfolge von Michel Platini. Es handelt sich um Aleksander Ceferin, Michael van Praag und Angel Maria Villar.

Der Spanier Miguel Angel Villar neben Platini Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Er könnte Michel Platini beerben Der Spanier Angel Maria Villar. Keystone

Nach der am Donnerstag abgelaufenen Frist nimmt die Uefa keine weiteren Bewerbungen entgegen. Die Wahl ist auf den 14. September in Athen terminiert. Zur Auswahl stehen 3 Präsidenten von nationalen Verbänden:

  • Der Slowene Aleksander Ceferin
  • Der Niederländer Michael van Praag
  • Der Spanier Angel Maria Villar

Während der 48-jährige Ceferin auf Uefa-Ebene ein Newcomer wäre, amtieren der 68-jährige Van Praag und der 66-jährige Villar heute bereits als Uefa-Vizepräsidenten. Letzterer amtet auch als Fifa-Vizepräsident.

Der neue Präsident wird zunächst die Amtszeit Platinis, die noch bis März 2019 läuft, beenden. Danach wird erneut abgestimmt. Platini war am 9. Mai zurückgetreten, nachdem der Internationale Sportgerichtshof CAS eine sechsjährige Sperre gegen den Franzosen lediglich um 24 Monate verkürzt hatte. Dem 61-Jährigen war unter anderem Korruption vorgeworfen worden.