Zum Inhalt springen
Inhalt

Erzrivalen-Duell Boca - River Superclasico treibt Argentinien an den Rand des Wahnsinns

Im Final der Copa Libertadores, dessen Hinspiel wegen Regen auf Sonntag verschoben wurde, sind die Argentinier unter sich.

Das Endspiel zwischen River Plate und Boca Juniors ist ein Duell zweier Erzrivalen aus Buenos Aires. Akt 1 dieser brisanten Affiche steigt am Sonntag im La Bombonera vor 50'000 frenetischen Fans. Das Rückspiel des Superclasicos folgt am 24.11.

Die Paarung kommt erstmals in der 58-jährigen Geschichte des Copa Libertadores vor. In diesem Wettbewerb begegneten sich die beiden Teams zuletzt 2015 im Viertelfinal – mit River als Sieger auf dem Weg zum 3. Titel. Die Boca Juniors stehen bei 6 Triumphen und könnten zu Rekordsieger Independiente Buenos Aires aufschliessen.

Hinspiel vertagt

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Das Final-Hinspiel der Copa Libertadores ist wegen eines Unwetters und heftigen Regenfällen in Buenos Aires auf Sonntag (20.00 Uhr/MEZ) verschoben worden. Ursprünglich sollte Partie am Samstag (21.00 Uhr/MEZ) angepfiffen werden.

Dies die verrückten Ausmasse des Spiels:

  • «Wer verliert, braucht 20 Jahre, um sich davon zu erholen.» So lässt sich Argentiniens Staatspräident Mauricio Macri, früher langjähriger Bocca-Klubboss war, zitieren.
  • Die Tickets fanden trotz sattem Preisanstieg gegenüber den Halbfinals reissenden Absatz. Auf dem Schwarzmarkt werden Karten über 4655 Euro gehandelt.
  • Ein Boca-Anhänger gab bekannt, auf die Hochzeit seines Bruders zu pfeifen. Seine Unterstützung sei im Stadion gefragt.

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.