Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schalke bejubelt den Wiederaufstieg (ARD; Armin Lehmann)
Aus Fussball vom 07.05.2022.
abspielen. Laufzeit 48 Sekunden.
Inhalt

Europäische Fussball-News Schalke zurück im Oberhaus – Porto zum 30. Mal Meister

Deutschland: Schalke macht den Aufstieg perfekt

Schalke 04 im Freudentaumel: Die «Knappen» machten in der 33. Runde dank einem 3:2-Heimsieg gegen St. Pauli den entscheidenden Schritt zum direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga. Die Mannschaft von Coach Mike Büskens lag zwar nach 17 Minuten bereits 0:2 im Hintertreffen, drehte aber nach dem Seitenwechsel auf. Topskorer Simon Terodde stellte bis zur 71. Minute mit seinen Toren Nummer 28 und 29 auf 2:2. Rodrigo Zalazar sorgte mit dem 3:2 für kollektive Ekstase in der Veltins-Arena.

Portugal: Porto holt den Titel

Der FC Porto hat sich in der vorletzten Runde der portugiesischen Liga den Meistertitel gesichert. Die Mannschaft von Trainer Sergio Conceiçao kam mit einem 1:0 beim Rekord-Champion Benfica Lissabon zu den letzten dafür nötigen Punkten. Haris Seferovic wurde bei Benfica nach einer Stunde eingewechselt.

Frankreich: Cup an Nantes

Der FC Nantes ist zum 4. Mal französischer Cupsieger. Nantes gewann den Final im Pariser Stade de France am Samstag gegen den favorisierten OGC Nizza mit 1:0. Ludovic Blas (47.) erzielte den entscheidenden Treffer per Foulelfmeter.

Video
Vom Präsidenten persönlich: Nantes erhält Cup-Trophäe
Aus Sport-Clip vom 08.05.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 11 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Völlig daneben Ihr Kommentar!!!
  • Kommentar von Thomas Friedlin-Menzinger  (sakaladi)
    Hackertruppe wie das foul von aliti zeigt - wie gegen basel; zuerst mal alle zusammentreten
    1. Antwort von Reto Barbon  (Jonny B.)
      Einfach Schade, solches hitziges Geschwafel für unsere Fankuktur. Ein paar gelbe Karten gehören durchaus zum Spiel. Falls Sie es nicht bemerkt haben, der Freistoss nach Alitis einsteigen, hat zum einzigen (!) Torschuss und dem 1:1 geführt. Es gibt da also durchaus Gerechtigkeit. Grobe Fauls, wie seitliches in die Knie springen hat es, zum Glück, dieses Jahr nicht gegeben. In Basel waren es übrigens die Beppis, die verständlicherweise das Spiel hart angingen. Verletzungen sind dann das Risiko.
    2. Antwort von Jo Egli  (Jolly)
      @sakaladi. Von Fussball verstehen Sie rein gar nichts, vielleicht mal bei der Rythmisches Sportgymnastik vorbei schauen
  • Kommentar von Erich Singer  (Mairegen)
    @ Gisler. "Dortmind" ist für sie einfach aus mir unerklärlichen Gründen ein rotes Tuch! Und den Henchler angreifen sollten sie nicht denn eure beiden jeweiligen Posts sind etwa gleich doof und zusehends peinlicher!
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Dortmund hat nur noch eine grosse Klappe, Watzke ist ein Schwätzer, wie auch Zorc, Leute ohne Rückgrat und Charakter. Nachdem diese charakterlosen Spieler wie Reus, Hummels und Co. und das Management Favre so raus geeckelt haben ist dieser Club für mich gestorben. Beinahe so arrogant wie die Bayern, aber 100 xerfolgloser, hoffe dass das noch lange so bleibt.