Fussball-News: Depay verlässt Manchester United

Der holländische Internationale Memphis Depay wechselt von Manchester United zu Olympique Lyon. Und: Deutschland bewirbt sich als Gastgeber für die EM 2024.

Memphis Depay und Manchester United gehen ab sofort getrennte Wege. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Spielt nicht mehr länger für Manchester United Memphis Depay. imago

Der Holländer Memphis Depay wechselt von von Manchester United zu Olympique Lyon. Der 22-Jährige stiess im Sommer 2015 aus Eindhoven zu den Red Devils. Die Ablösesumme soll um die 16,5 Millionen Euro betragen.

Video «Depay trifft per Freistoss» abspielen

Depay trifft in der WM-Quali per Freistoss

1:06 min, vom 13.11.2016

Deutschland wird sich um die Ausrichtung der EM 2024 bewerben. Dies beschloss das DFB-Präsidium am Freitag einstimmig. Der Verband des Weltmeisters plant eine Bewerbung mit 10 Stadien.

Steven Gerrard kehrt zum FC Liverpool zurück. Zwei Monate nach dem Karrierenende hat der 36-Jährige bei den Reds als Nachwuchstrainer angeheuert, seine neue Tätigkeit nimmt er im Februar auf.

Bundesligist Darmstadt 98 hat Markus Steinhöfer unter Vertrag genommen. Der 30-Jährige (Ex-Basel) unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2018.

Der Rheintaler Kerim Frei wechselt von Besiktas Istanbul für dreieinhalb Jahre zum englischen Zweitligisten Birmingham City. Der ehemalige Schweizer Nachwuchs-Internationale, der sich im Sommer 2012 zum Nationenwechsel entschied, absolvierte 5 A-Länderspiele für die Türkei.