Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Norwegen trägt Heimspiel in Malaga aus

Norwegische Nationalspieler beim Training.
Legende: Im Süden statt in Oslo Die Norweger empfangen die Türkei in Malaga. imago images

Norwegen: Malaga statt Oslo

Norwegen trägt sein erstes Heimspiel im Rahmen der WM-Qualifikation gegen die Türkei in Spanien aus. Wegen den strikten Einreiseregeln in der Heimat werden die Skandinavier am 27. März statt in Oslo im andalusischen Malaga antreten. Die Spielstätte wurde nicht zufällig ausgewählt: Drei Tage vorher ist Norwegen in Gibraltar im Einsatz und wird dabei im 50 km von Malaga entfernten Marbella stationiert sein.

Keine U19-EM in diesem Jahr

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie hat die Uefa die geplanten U19-Europameisterschaften beider Geschlechter von diesem Jahr abgesagt. Die Endrunde der Junioren hätte ab 30. Juni in Rumänien, jene der Juniorinnen ab 21. Juli in Weissrussland stattfinden sollen. Bereits im Dezember hatte die Uefa die Titelkämpfe auf Stufe U17 abgesagt.

Deutschland: Schalkes Fährmann verletzt

Der abstiegsgefährdete Bundesligist Schalke mit Trainer Christian Gross muss bis auf Weiteres auf Torhüter Ralf Fährmann verzichten. Der 32-Jährige hat sich am vergangenen Samstag im Derby gegen Borussia Dortmund eine Rippe angebrochen. Fährmann musste bei der 0:4-Niederlage nach 32 Minuten auswechselt werden.

Video
Archiv: Dortmund demütigt Schalke
Aus Sport-Clip vom 20.02.2021.
abspielen

Deutschland: Bender fehlt Leverkusen

Bayer Leverkusen muss vorerst auf Lars Bender verzichten. Der Aussenverteidiger unterzog sich wegen anhaltender Beschwerden einer Meniskus-Operation. Bender zog sich Ende Januar im Bundesliga-Heimspiel gegen Wolfsburg neben einer Muskelverletzung auch eine Quetschung des rechten Aussenmeniskus zu, welche sich zu einem Riss entwickelt hat. Er fehlte Leverkusen deshalb im Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League am letzten Donnerstag auswärts gegen die Young Boys (3:4).

Südamerika: Copa America ohne Katar und Australien

Australien und der nächste WM-Gastgeber Katar werden nicht wie geplant an der diesjährigen Copa America teilnehmen. Die beiden Gastländer haben ihre Teilnahme an der Südamerika-Meisterschaft zurückgezogen. Der Grund für die Absage sind Terminprobleme, die dadurch entstanden sind, weil in Asien die Qualifikationsspiele für die WM-Endrunde 2022 in den Zeitraum der Copa America verlegt wurden. Das Turnier, das wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben wurde, findet vom 11. Juni bis 11. Juli in Argentinien und Kolumbien mit nunmehr nur noch zehn Mannschaften statt.

Radio SRF 1, 20.02.2021, Bulletin von 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen