Zum Inhalt springen

Header

Audio
Corona-Rekord in Premier League
abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Inhalt

Internationale Fussball-News Wochenhöchstwert: 40 Corona-Fälle in der Premier League

England: 40 Corona-Fälle

In der Premier League sind binnen einer Woche weitere 40 Spieler und Teammitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dieser Höchstwert ist nach Angaben der Liga das Ergebnis der Tests zwischen dem 28. Dezember und dem 3. Januar. Der Spielbetrieb soll trotz der neuen Fälle fortgesetzt werden. Die betroffenen Personen befinden sich für 10 Tage in Quarantäne. Zu Wochenbeginn wurden in Grossbritannien mehr als 58'000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Zuletzt war eine Mutation des Coronavirus auf der Insel entdeckt worden.

Estland: Häberli wagt Abenteuer

Thomas Häberli wird Nationaltrainer in Estland. Der 46-jährige gebürtige Luzerner erhält einen über 2 Jahre gültigen Vertrag. Estland wird in der Fifa-Weltrangliste derzeit an 109. Position geführt. Häberli wirkte bis zu seiner Entlassung im Dezember 2019 als Coach des FC Luzern. Für den früheren YB-Stürmer war es das 1. Engagement als Cheftrainer bei einer Profi-Mannschaft, nachdem er zuvor im Nachwuchs der Young Boys und des FC Basel tätig gewesen war.

Video
Archiv: Häberli beim FC Luzern entlassen
Aus sportaktuell vom 16.12.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heiner Zumbrunn  (Heiner Zumbrunn)
    Tallin, die Hauptstadt Estlands ist eine beeindruckende Stadt. Herr Häberli wird den wankelmütigen Kurs der Schweiz in Bezug auf die EU nahe miterleben. Um nach Helsinki zu gelangen sind Fährschiffe im Einsatz, circa jede Stunde von 3 Anbietern. So ein Cityhopper ist sehr beliebt, bei den Esten wie bei den Finnen. Ebenso nahe ist St. Petersburg. Auch diese Stadt ist leicht mit Linienbus erreichbar.
    Ich wünsche Herrn Häberli viel Erfolg!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen