Zum Inhalt springen

Header

Video
Embolo mit Schalke in Luzern zu Gast
Aus sportaktuell vom 16.07.2016.
abspielen
Inhalt

Fussball allgemein Luzern gewinnt Torfestival gegen Embolos Schalke

Der FC Luzern hat das zweitletzte Testspiel vor dem Saisonstart gegen Schalke 04 mit 4:2 gewonnen. Breel Embolo zeigte bei seinem Debüt eine diskrete Leistung.

Dass der FCL schon in einer Woche in die Super-League-Saison startet, war offenkundig. Das Team von Coach Markus Babbel war Schalke in allen Belangen überlegen. Die Innerschweizer erspielten sich zahlreiche Chancen und hätten auch höher gewinnen können.

Video
Embolo: «Bei Schalke ist alles ein bisschen grösser»
Aus Sport-Clip vom 16.07.2016.
abspielen

Schon in der 2. Minute traf Markus Neumayr per Penalty zur Führung. Marco Schneuwly sorgte mit seinem Doppelpack (47./54.) für klare Verhältnisse. Klaas-Jan Huntelaar per Kopf und Matija Nastasic brachten die Gäste auf 2:3 heran. Der eingewechselte Joao Oliveira zeichnete kurz vor Schluss für das 4:2 verantwortlich.

Embolo ohne Wirkung

Die rund 5000 Zuschauer in der swissporarena erlebten nebst den 6 Toren auch das Debüt von Breel Embolo im Schalke-Trikot. Dem erst vor 3 Tagen ins Training eingestiegenen Nationalspieler gelang jedoch wenig. In der Pause wurde der 19-Jährige durch Franco di Santo ersetzt.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rainer Feuerstein , Hünenberg See
    Tia, es ist wie meistens mit unseren Jungtalenten, sie gehen allesamt zu früh (es lockt das liebe Geld) zu Klubs bei denen es nur so wimmelt von Embolos, Shaquris etc. Es wird auch wieder so enden wie immer, dass ein viel gepriesenes Talent (was er ja auch ist) bei enem renomierten Klub auf der Bank verauert. Was sehr schlecht ist für unsere Nati.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Andreas Hauser , Zizers
      Hier kann ich Ihnen in diesem Fall nicht beipflichten. Dass Embolo nach 3 Tagen noch nicht im Spiel der Schalker perfekt integriert ist, war für mich klar, deshalb ist es wichtig in diesem Fall abzuwarten, denn es wird nicht sein letzter Auftritt bei Schalke gewesen sein und er wird die Chance haben sich durchzusetzen. Ausserdem denke man an den Werdegamg von Xhaka, zuerst Bank dann Captain dann Arsenal. Das Problem der Nati hingegen sehe ich eher in der unausgeglichenen Superleauge.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Hans Muster , Winterthur
      Tja, es ist wie meistens mit unseren Schweizern. Immer nur das negative sehen. Was ist mit Xhaka, Lichtsteiner, usw.? Die gingen auch jung weg und konnten bestehen. Ausserdem ist S04 nicht Bayern... Dieser Wechsel ist für mich absolut nachvollziehbar!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen