Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem CH-Fussball GC verpflichtet Nuno da Silva

Nuno da Silva mit dem GC-Shirt
Legende: Wechselt innerhalb der Challenge League Nuno da Silva. www.gcz.ch

GC angelt sich Thun-Angreifer

Stürmer Nuno Da Silva wechselt per sofort innerhalb der Challenge League vom FC Thun zu den Grasshoppers. Er unterschrieb für anderthalb Jahre und dürfte bereits am Dienstag für die Zürcher im Spiel gegen Winterthur im Einsatz stehen. Der 26-jährige Portugiese, der in der Schweiz aufgewachsen ist, stiess im Sommer 2017 vom FC Breitenrain aus der Promotion League zu den Berner Oberländern. Nach einem Jahr Ausleihe bei Winterthur kehrte er im vergangenen Herbst zurück zum FC Thun, für den er in 53 Pflichtspielen 7 Tore erzielte.

Lausanne-Ouchy verpflichtet Christian Schneuwly

Christian Schneuwly setzt seine Karriere bei Stade Lausanne-Ouchy fort. Der 32-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb beim Tabellenvierten der Challenge League einen bis Ende Saison gültigen Vertrag. Erst vergangene Woche hatte der Super-League-Aufsteiger Lausanne-Sport die Vertragsauflösung mit dem Routinier publik gemacht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von klaus schwab  (nutzer)
    ...womit sich GC den letzten Sympathiepunkt verspielt hat...
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Tja, die scheinen ja reichlich Zaster zu haben dieses GC, wollen dann noch Subventionen. Scheinen ja richtig Angst vor Thun zu haben. Ziemlich mies ist so was, hoffe dass sie unten bleiben, brauchen wir nicht in der SL.
  • Kommentar von Lian Bieri  (Lucci 1912)
    Finde ich ENDLICH wiedereinmal eine Top Investition. Einfach schade für Thun so einen Spieler verlieren zu müssen.