Zum Inhalt springen

Header

Video
Ronaldo 5 Spiele gesperrt
Aus Sport-Clip vom 14.08.2017.
abspielen. Laufzeit 40 Sekunden.
Inhalt

Fussball allgemein Ronaldo kassiert 5 Spielsperren

Schlechte Nachrichten zum Saisonstart für Real Madrid: Cristiano Ronaldo wird nach seinem Platzverweis im Hinspiel des spanischen Supercups gegen Barcelona mit 5 Spielsperren belegt.

Cristiano Ronaldo erlebte im Camp Nou nur 24 Minuten eines hitzigen «Clasicos» als aktiver Fussballer. Dennoch war dem Portugiesen eine Hauptrolle gewiss – allerdings eine zwiespältige:

  • 58. Minute: Ronaldo wird für Karim Benzema beim Stand von 1:0 aus Sicht Reals eingewechselt.
  • 80. Minute: Bedient von Isco, schliesst CR7 einen Konter ab. Er setzt dabei den Ball sehenswert in den Winkel. Er bejubelt sein Traumgoal mit nacktem Oberkörper und sieht dafür Gelb.
  • 82. Minute: Ronaldo geht im Duell mit Samuel Umtiti zu Boden, die Aktion wird als Schwalbe taxiert. Auf dem Weg unter die Dusche wegen der 2. Verwarnung schubst er den Schiedsrichter.

«Wir haben einen grossartigen Match gezeigt. Aber Ronaldos Platzverweis beschäftigt mich doch etwas», so Real-Coach Zinédine Zidane.

5 Spiele ohne den Superstar

Zu Recht: Denn am Montag wurden 5 Spielsperren gegen den Portugiesen ausgesprochen. Eine davon betrifft das Rückspiel im Supercup, die anderen 4 Male fehlt er in der Primera Division.

Video
Zidane über Ronaldos Platzverweis
Aus Sport-Clip vom 14.08.2017.
abspielen. Laufzeit 28 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von André Schindler  (SchAnd)
    Als Sportler sollte man es verstehen, wenn man nach einem ungerechtfertigten Platzverweis und einem intensiven Spielverlauf nicht alles zu 100% unter Kontrolle hat
  • Kommentar von Jens Mueller  (Jens Mueller)
    Naja das war kein richtiger schupser. Transfermarkt ist noch offen. Er soll zu Man United gehen und die haben ja noch viel Geld übrig da Transferbudget noch nicht voll ausgeschöpft ist.
  • Kommentar von Heinz Schweizer  (Heiri)
    Zidane ärgert sich wohl mehr über die Unbeherrschtheiten von CR7, mit roten Karten hat er genug Erfahrung.