Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer Fussball-News (Noch) keine Lizenz: Bellinzona und Co. müssen nachbessern

Wassermassen auf dem Fussballplatz
Legende: Wird nicht nachgebessert, fällt der mögliche Aufstieg ins Wasser Szenen von letztem Sommer in Bellinzona. Keystone/Ti-Press/Massimo Piccoli

Promotion-League-Klubs nicht aufstiegsberechtigt

Von den vier Aufstiegsaspiranten der Promotion League – Bellinzona, Breitenrain Bern, Chiasso und Stade Nyonnais – erhielt keiner in erster Instanz die erforderliche Lizenz für die Challenge League. Die Lizenzkommission der Swiss Football League kam nach Prüfung der rechtlichen, infrastrukturellen, sportlichen, administrativen, finanziellen und sicherheitsspezifischen Kriterien zu diesem Schluss. Die Verweigerung bedeutet für die 4 Klubs noch nicht das Ende der Aufstiegsträume. Vielmehr können sie nachbessern. Die Entscheide in zweiter Instanz fallen am 20. Mai. Die 20 Klubs der Super League und Challenge League schafften hingegen die Hürde für die SFL-Lizenz für die kommende Saison auf Anhieb.


Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von harald keller  (pragmatiker)
    die Frage ist doch, warum Breitenrain nicht im Wankdorf spielen darf. Geteilte Miete ist die halbe Miete, aber nötig hat das YB offenbar nicht. Fehlende Trainingsplätze? Nun, das Spitalacker würde ja frei....
    1. Antwort von Roland Moeri  (Gascoigne)
      Ob das logistisch Sinn machen würde, für vielleicht 500-1000 Leute das Wankdorf zu öffnen, stelle ich mal in Frage. Eher könnte man doch das Neufeld in Betracht ziehen, mit Kunstrasen...
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Es wird sich wohl eine Regelung finden lassen, dass Breitsch im Wyler spielt. Ist ja nur 'n Steinwurf entfernt....;-))
  • Kommentar von Stefan Zürcher  (Bärner89)
    Aber Bern hat wenigstens ein Fussballstadion nicht so wie die möchtegern Welt und Sportstadt Zürich. Da muss der Fussballclub sogar für Europäische Spiele in fremde Städte ausweichen weil Berner Musiker kommen;-)
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr "Bärner89", ich bin kein Zürcher, muss aber doch feststellen, dass es in Bern (und Umgebung) kein nationalmannschaftstaugliches Fussballstadion und keine Infrastruktur für eine eigene echte Nachwuchsförderung des städtischen "Spitzenclubs" gibt.
    2. Antwort von Stefan Zürcher  (Bärner89)
      Herr Graf das stimmt so nicht ganz das Stadion wäre vorhanden nur der passende Rasen nicht. Und dieser Kunstrasen stört auch mich. Und ja das stimmt wegen den Trainingsplätzen da müsste man mehr machen. Trotzdem haben wir wenigstens ein Fussballstadion.