Serey Die rettet Ivorern einen Punkt

Die Elfenbeinküste hat sich am Afrika-Cup in Gabun auch im 2. Gruppenspiel mit einem Unentschieden begnügen müssen. Der Titelverteidiger muss damit um das Weiterkommen zittern. Marokko schlägt Togo mit 3:1.

Serey Die tankt sich durch. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Energisch, wie man ihn kennt Serey Die tankt sich durch. Imago

Beim 2:2 gegen die Kongo rettete Basels Serey Die den Ivorern mit seinem Ausgleich in der 67. Minute immerhin den 2. Punkt. Sein Schuss aus rund 20 Metern wurde für Kongos Hüter Matampi unhaltbar abgelenkt.

Marokko dreht Partie

Im zweiten Spiel der Gruppe C setzte sich Marokko gegen Togo mit 3:1 durch. Die Togolesen starteten besser und gingen bereits in der 5. Minute durch Mathieu Dossevi in Führung. Aziz Bouhaddouz vom FC St. Pauli und Romain Saiss brachten die Marokkaner bis zur 21. Minute in Führung, ehe Youssef En-Nesyr in der 72. Minute alles klar machte.

Im letzten Gruppenspiel kommt es zur Begegnung zwischen Marokko und der Elfenbeinküste. Wollen die Ivorer ihren Titel verteidigen, müssen sie dieses Duell zwingend für sich entscheiden.