Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Serey Die trifft am Afrika Cup Mané schiesst Senegal in den Achtelfinal

Penalty verschossen und doch Matchwinner: Sadio Mané schiesst Senegal mit 2 Treffern in die K.o.-Phase des Afrika Cup.

Sadio Mané.
Legende: Nach Liverpool auch mit Senegal in Torlaune Sadio Mané. Keystone

Liverpool-Star Sadio Mané hat Senegal in den Achtelfinal des Afrika-Cups geschossen. Gegen Kenia gewann das Team mit 3:0. Für die Führung sorgte Ismaila Sarr (63.) nach einem Flop von Goalie Patrick Matasi, ehe Mané sein Team mit 2 Treffern (71., 78./Penalty) in die nächste Runde schoss.

Immer wieder scheiterte der Favorit am kenianischen Goalie, der auch den 1. Penalty von Mané (29.) parierte. Dank des Erfolges zog Senegal als 2. der Gruppe C in den Achtelfinal ein. Gruppensieger Algerien gab sich zum Vorrunden-Abschluss keine Blösse und besiegte Tansania mit 3:0.

Serey Dié trifft

Zuvor hatten auch die Teams aus Marokko und der Elfenbeinküste den Sprung in die K.o.-Phase geschafft. Die Marokkaner kamen durch ein spätes Tor zum 1:0 über Südafrika. Damit zogen die Nordafrikaner als Sieger der Gruppe D ohne Punktverlust weiter.

Die Elfenbeinküste erreichte ein 4:1 über Namibia. Captain Serey Die (zuletzt von Basel an Xamax ausgeliehen) besorgte in der 58. Minute das 2:0. Dank dem 2. Sieg kamen die Ivorer (6 Punkte) als Tabellen-2. in die nächste Runde.