Zum Inhalt springen

Header

Video
Lewandowski und Putellas sind laut Fifa die Besten
Aus Sport-Clip vom 17.01.2022.
abspielen. Laufzeit 54 Sekunden.
Inhalt

The Best Fifa Football Awards Lewandowski ist erneut Weltfussballer des Jahres

  • Fifa-Weltfussballer und -Weltfussballerin des Jahres 2021 dürfen sich Bayerns Robert Lewandowski und Barcelonas Alexia Putellas nennen.
  • Ebenfalls ausgezeichnet an der Gala in Zürich wird Dänemarks Nationalteam samt medizinischer Abteilung für die Reaktion bei Christian Eriksens Herzstillstand.
  • Das schönste Tor erzielte Tottenhams Erik Lamela in Rabona-Manier.

Die zum 6. Mal unter dem offiziellen Namen «The Best Fifa Football Awards» durchgeführte Weltfussballer-Zeremonie hat bei den Männern wie im Vorjahr geendet: mit der Auszeichnung von Robert Lewandowski als «The Best» des Jahres. Er erhielt in Zürich den Vorzug gegenüber Lionel Messi (PSG) und Mohamed Salah (Liverpool).

Robert Lewandowski jubelt
Legende: Ehre, wem Ehre gebührt Bayern-Stürmer Robert Lewandowski konnte seinen Titel als Weltfussballer des Jahres verteidigen. imago images

In der vergangenen Spielzeit verbesserte der Bayern-Stürmer Gerd Müllers Uralt-Torrekord und hält seitdem mit 41 Treffern in einer Saison die Bestmarke. Auch 2021/22 führt Lewandowski die Torschützenliste souverän an. In 19 Spielen hat er 23 Treffer erzielt. 4 der 5 letzten Treffer beim 1:2 gegen Gladbach und dem 4:0 über Köln hat der Pole erzielt.

Video
Lewandowski: «Jeder individuelle Preis gehört auch der Mannschaft»
Aus Sport-Clip vom 18.01.2022.
abspielen. Laufzeit 35 Sekunden.

Bei den Frauen ging der Preis an Alexia Putellas. Die Spanierin, die den FC Barcelona zum Champions-League-Titel geführt hatte und dafür bereits mit dem Ballon d'Or ausgezeichnet worden war, setzte sich gegen Teamkollegin Jennifer Hermoso und Chelseas Sam Kerr durch.

Die weiteren Ausgezeichneten:

  • Torhüter des Jahres: Edouard Mendy. Der Champions-League-Titel Chelseas wäre ohne den Senegalesen nicht möglich gewesen. Mendy setzte sich gegen Manuel Neuer und Gianluigi Donnarumma durch.
  • Torhüterin des Jahres: Christiane Endler. Die Chilenin, mittlerweile bei Lyon unter Vertrag, hexte PSG mit nur 4 Gegentoren in 22 Partien zum Meistertitel.
  • Puskas-Award für das schönste Tor: Erik Lamela. Der heutige Sevilla-Akteur traf in Diensten von Tottenham per frechem Rabona-Abschluss im Derby gegen Arsenal.
Video
Zum Träumen: Diese Tore kämpften um den Puskas-Award
Aus Sport-Clip vom 17.01.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 35 Sekunden.
  • Männer-Trainer des Jahres: Thomas Tuchel. Die Auszeichnung bleibt in deutscher Hand. Hatte in den letzten beiden Jahren Liverpool-Übungsleiter Jürgen Klopp triumphiert, folgte ihm in diesem Jahr Tuchel. Der verdiente Lohn für den Triumph in der Königsklasse.
  • Frauen-Trainerin des Jahres: Emma Hayes. Die Londonerin führte die Chelsea-Frauen zum Meistertitel sowie in den Final der Champions League. Dort hatten die Engländerinnen gegen Barcelona das Nachsehen.
  • Special Awards: Christine Sinclair & Cristiano Ronaldo. Die Kanadierin erzielte in ihrer Karriere nicht weniger als 188 Tore im National-Trikot. Ronaldo seinerseits hatte den Rekord für Tore im Nationalteam gebrochen und hält bei 111 Treffern für Portugal.
  • Fairplay Award: Dänemarks Nationalteam und dessen medizinische Abteilung. Der dänische Staff reagierte an der EM blitzschnell, als Christian Eriksen im Spiel gegen Finnland einen Herzstillstand erlitt.
  • Fan Award: Dänische und finnische Fans. Auch dieser Preis wurde im Kontext des Eriksen-Dramas vergeben. Dass die Supporter der Nationalteams angesichts der bangen Minuten Geschlossenheit demonstrierten und Rivalitäten aussen vor liessen, bescherte ihnen diesen Preis.

So wurde abgestimmt

Box aufklappen Box zuklappen

Fans online konnten die Gewinner mitbestimmen; zusammen mit weltweit rund 200 Medienvertretern machten sie 50 Prozent der Stimmen aus. Zur anderen Hälfte wahlberechtigt waren die Spielführer und Trainer aller Nationalteams.

Radio SRF 3, Abendbulletin, 17.1.21, 22:06 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Roland Vetsch  (vibes72)
    .. der beste Torhüter der Welt ist und bleibt: YANN SOMMER ;-)
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Na ja finde ich eine schöne Idee, Neuer wohl noch einen Tick besser.
  • Kommentar von Hannes Callebert  (Running gags)
    Meiner Meinung nach hat Eric Lamelas Tor nciht den Puskas Award verdient. Es gab viel schönere Tore wie zum Beispiel das von Mahrez, das von Lazaro oder auch das von Caroline Weir. Ihr könnt mich gerne eines besseren belehren, aber das ist meine Meinung.
  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Tuchel kriegt den Preis für was? Wegen CL Gewinn, der Rest der Saison ist eher dürftig.
    Levi ist der beste Stümer mehr auch nicht und das in einer Liga die nur noch mittelmässig ist. In England, Italien oder Spanien würde er nur noch die Hälfte treffen. Salah ist klar der besserer und komplettere Fussballer hätte den Titel mehr verdient. Es ist ein Trostpreis für den Polen und politisch eingefärbt nach all dem rumgeheule vor ein paar Wochen.
    1. Antwort von Ramon Josi  (ramon.josi)
      Ich wiederhole mich gerne ;) Der CL Sieg gleich in der 1. Saison mit einem Team ist eine herausragende Leistung. Die Herren Lukaku und co sind einfach zu verwöhnt und können nicht mit deutschem Temperament umgehen!
    2. Antwort von Frank Henchler  (Die Wahrheit ist oft unbequem)
      Ich bin froh, dass solche Trainer von Leuten gewählt werden, die etwas von Fussball verstehen. Er wäre ja traurig genug, wenn jeder Forumustroll dabei berücksichtigt würde ;)
    3. Antwort von Patrick Flückiger  (Je suis Profi)
      Bei Tuchel bin ich einverstanden...Es gewinnt immer der Trainer der die Champions League gewinnt...Frag mich auch wie hier gewertet wird. Lewa finde ich okey...hat auch in Champions League getroffen..und Salah stolpert zum Teil die Bälle eher zufällig ins Tor...Finde Lewa doch kompletter als Salah...den dieser hat fast nur seine Schnelligkeit.
      Vielleicht gibts bald auch einen Award fürs schönste Tattoo .....mal schauen
    4. Antwort von Georg Britt  (Georg4)
      @Flückiger
      Salah hat weit mehr als nur Schnelligkeit. Es wäre vermessen ihn auf seine Geschwindigkeit zu reduzieren. Sowohl sein Abschluss , als auch seine Ballbehandlung sind ausserordentlich. Trotzdem bin ich mit Lewa einverstanden. Salah dürfte nächstes Jahr abräumen, wenn er sein momentanes Niveau halten kann.
    5. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      @Josi, CL hat er nicht allein erreicht, hatte ja einen Vorgänger der nicht so schlecht gearbeitet hatte. Wurde nach ein paar Niederlagen entlassen, könnte auch Tuchel drohen der nur noch 3.er ist. Seit der CL hat er keine Stricke zerissen. 4er Rang Ende Saison mit 21 Pkt. Rückstand, viele Inentschieden, nicht sehr atraktiver Fussball ( wie Mourinho). Nun schon wieder 13 Pkt. Rückstand...wahrlich keine Trainer des Jahres würdige Leistung....Guardiols und Klopp viel bessere Trainer im 2021