Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Vor dem Final der Copa America Perus Durststrecke und Brasiliens Mauer

Der Gastgeber duelliert sich am Sonntagabend im Maracanã mit Peru um den Copa-America-Titel. 4 Aspekte zum Endspiel.

Gabriel Jesus und Roberto Firmino.
Legende: Sind im Final klarer Favorit Die Brasilianer mit Gabriel Jesus (links) und Roberto Firmino. imago images

Die Rollen im Final der Copa America sind klar verteilt: Auf der einen Seite die hochdekorierten Brasilianer, auf der anderen Seite die überraschenden Peruaner.

Der Weg von Brasilien und Peru in den Final


Brasilien
Peru
Viertelfinal4:3 n.P. vs. Paraguay
5:4 n.P. vs. Uruguay
Halbfinal2:0 vs. Argentinien
3:0 vs. Chile

Holt die «Seleçao» am Sonntagabend Schweizer Zeit im legendären Maracanã-Stadion in Rio ihren insgesamt 9. Titel bei der Kontinentalmeisterschaft? Oder sorgt Peru für eine Sensation? Wir versuchen mit 4 Geschichten, die Ausgangslage einzuordnen.

Die Mauer Alisson Becker

Weder Lionel Messi noch sonst jemand hat es bisher auf die Reihe gekriegt, Brasiliens Goalie Alisson Becker an der diesjährigen Copa America zu bezwingen (Ausnahme Elfmeterschiessen). Der Gastgeber steht nach 5 Spielen bei 10:0 Toren. Speziell gegen Argentinien spielte Alisson gross auf. Der Liverpool-Schlussmann parierte 14 Abschlüsse der «Albiceleste».

Legende: Video Alisson pariert einen Freistoss von Messi abspielen. Laufzeit 00:09 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.07.2019.

Insgesamt steht der 26-Jährige mittlerweile bei 9 Spielen in Serie ohne Gegentor. Letztmals bezwungen wurde Alisson am 4. Mai in der Premier League von Newcastles Venezolaner Salomon Rondon.

Die Durststrecke Perus

2018 schaffte es Peru mit der Teilnahme an der WM 2018 in Russland wieder einmal auf die Fussball-Weltkarte. Der letzte Titel der 32-Millionen-Einwohner-Nation liegt allerdings 44 Jahre zurück.

1975 gewann Peru die Copa America im Final gegen Kolumbien. Seither schaffte es «La Blanquirroja» nie wieder in den Final – bis zu diesem Jahr.

Legende: Video Aufgepasst auf Copa-Rekordtorschütze Guerrero abspielen. Laufzeit 02:00 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.07.2019.

Willian fällt für den Final aus

Im Endspiel gegen Peru kann Brasilien nicht auf die Dienste von Willian zurückgreifen. Der Mittelfeldspieler von Chelsea erlitt im Halbfinal gegen Argentinien eine Muskelverletzung und fällt aus. Der 30-jährige Willian war auf den letzten Drücker für den kurz vor Turnierbeginn verletzt ausgefallenen Superstar Neymar aus dem Urlaub ins Team berufen worden.

Die deutliche Direktbilanz

31 Mal standen sich Brasilien und Peru in Pflichtspielen bereits gegenüber. Die Bilanz liest sich aus Sicht der «Seleçao» ausgezeichnet. Der Rekordweltmeister entschied 21 Partien für sich.

Nur dreimal ging Peru als Sieger vom Platz. Der letzte Sieg der Peruaner liegt 3 Jahre zurück. Damals resultierte im Gruppenspiel der Copa America ein 1:0-Erfolg.

Die Lektion in der Gruppenphase

Der Final wird nicht das erste Tête-à-Tête zwischen Brasilien und Peru an der aktuellen Copa America sein. Bereits in der Gruppenphase stand man sich gegenüber. Diese Begegnung dürften die Peruaner in der Vorbereitung kaum als Anschauungsmaterial nutzen.

Legende: Video Brasilien nimmt Peru auseinander abspielen. Laufzeit 01:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.06.2019.

Gleich mit 0:5 wurde das Team von Trainer Ricardo Gareca abgefertigt. Doch Peru scheint die richtigen Lehren aus der Klatsche gezogen zu haben. Seither kassierte das Team um Altstar Paolo Guerrero keine Gegentreffer mehr.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 03.07.2019, 08:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.