Zum Inhalt springen

Fussball allgemein Wie GC den FC St. Gallen das Fussballspielen lehrte

Der 1. Mai ist nicht nur der Tag der Arbeit, sondern hat auch in fussballerischer Hinsicht eine spezielle Bedeutung. Vor genau 125 Jahren fand in St. Gallen die erste dokumentierte Partie der Schweiz statt.

Legende: Video Vor 125 Jahren: St. Gallen und GC schreiben Fussballgeschichte abspielen. Laufzeit 2:53 Minuten.
Vom 01.05.2017.

Gegner des FC St. Gallen auf der Kreuzbleiche waren die Zürcher Grasshoppers, die auf Einladung der Espen mit dem Zug in die Ostschweiz angereist waren. Während sich die Zürcher das Spielen bei garstigem Wetter gewohnt waren, hielt sich die Begeisterung bei den St. Gallern in Grenzen.

Gespielt wurde trotzdem. 4 Pfosten markierten das Spielfeld und los ging es. Den Sieg im ersten dokumentierten Fussball-Match der Schweiz ging an die «Hoppers», die das Duell mit 1:0 für sich entschieden.

Ein halbes Jahr später trafen sich die beiden Mannschaften zum Rückspiel. Zu wessen Gunsten dieses ausging und welche Ausrede das Verliererteam bereit hatte, sehen Sie im obigen Videobeitrag.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.