Zum Inhalt springen

Header

Klopp: «Es ist auch mein Fehler» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 22.01.2021.
Inhalt

0:1 gegen Burnley Liverpools Heimserie der Ungeschlagenheit endet nach 68 Spielen

Die «Reds» verlieren gegen Abstiegskandidat Burnley mit 0:1. Damit nimmt eine unglaubliche Serie ein Ende.

Am Ende war es Burnleys Ashley Barnes, der mit seinem Penalty-Tor in der 83. Minute nicht nur den Spielverlauf auf den Kopf stellte, sondern auch für das Ende der Wahnsinnsserie von Liverpool sorgte.

Die «Reds» mussten damit in der Meisterschaft erstmals seit dem 23. April 2017 und 68 Spielen wieder einmal als Verlierer vom Feld. Der letzte Bezwinger von Liverpool an der Anfield Road in einem Ligaspiel war Crystal Palace gewesen (2:1).

Auch Shaqiri sündigt im Abschluss

Dabei hätte das Team von Jürgen Klopp das Spiel niemals verlieren dürfen. Die Liverpooler vergaben zahlreiche hochkarätige Chancen. Auch Xherdan Shaqiri, der zum 2. Mal in Folge in der Startelf stand, reihte sich unter die Sünder. In der 21. Minute flog sein wuchtiger Abschluss knapp am Tor vorbei.

Xherdan Shaqiri (rechts) mit einem Distanzversuch.
Legende: Fand auch kein Rezept gegen die Burnley-Defensive Xherdan Shaqiri (rechts) mit einem Distanzversuch. Keystone

Einem Torerfolg am nächsten kam Divock Origi, der kurz vor der Pause nur die Lattenunterkante traf.

6 Punkte Rückstand auf die Spitze

Im Kampf um den Meistertitel verliert Liverpool damit weiter an Boden. Der Rückstand des Viertplatzierten auf Leader Manchester United beträgt nun schon 6 Punkte.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Meier  (Ein Rechter, der nicht blind ist auf dem Linken)
    Shaqiri spielt von Anfang an. Liverpool verliert leider.
    Ein Schelm wer dabei böses denkt.
  • Kommentar von Bruno Maler  (brunomaler)
    - Shaqiri Premier League letzte Saison: 182 Spielminuten
    - die ersten 16 Spieltage dieser Saison: 52 Spielminuten
    - die letzen drei Spiele: 193 Spielminuten
    1. Antwort von Julius Stern  (Stimme der Vernunft)
      Er zeigt sich! Ich habe die letzten Spielw verfolgt, Shaqiri war eine gute Anspielstation und konnte die Bälle schön verteilen. Liverpool hat leider enorme Probleme in der Kadertiefe, einige Hochkaräter verletzt. Bin gespannt, ob sie noch Verstärkung holen! Ein erfolgreicher Stürmer der sie Liga
    2. Antwort von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
      Hat wohl nichts mit Kadertiefe zu tun, der Kader ist genug gross mit 30 Spielern. Die Qualität stimmt nicht, Spieler nicht in Form, das Glück das man vorher hatte fehlt. Liverpool spielte lange über ihrem Niveau, der Einbruch begann schon vor einem Jahr, konnten das Niveau nicht halten. Hat auch nichts mit Klopp zu tun, ist nicht besser oder schlechter geworden, kommt aber vielleicht nicht mehr ganz sn die Dpieler ran, Abnützungserscheinungen wie damdls in Dortmund??