10 Tore, 10 Punkte: Der BVB im Rausch

Dortmund schiesst Köln mit einem 5:0 endgültig in die Krise – auch dank eines kontroversen Tores. Auch Leverkusen gewinnt hoch.

BVB Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: BVB Maximilian Philipp liess sich als Doppeltorschütze feiern. Imago

4 Spiele, 10:0 Tore, 10 Punkte. Der BVB ist fulminant in die Bundesliga-Saison gestartet. Jüngstes Opfer dieser Hochform wurde der 1. FC Köln, der gleich mit 5:0 abgefertigt wurde und weiterhin mit 0 Punkten am Tabellenende liegt.

Maximilian Philipp und Pierre-Emerick Aubameyang trafen doppelt. Zu reden gab aber das 2:0 von Sokratis Papastathopoulos: Der Schiedsrichter hatte die Szene zuvor bereits abgepfiffen, wurde aber vom Video-Assistenten überstimmt. Köln kündigte einen Protest an.

Hoffenheim weiterhin ohne Niederlage

Ebenfalls noch ungeschlagen bleibt Hoffenheim, das gegen Hertha Berlin 1:1 spielte. In der 6. Minute brachte Sandro Wagner den Gastgeber im Anschluss an einen Corner in Führung. Nach 55 Minuten glich Alexander Esswein aus.

Leverkusen dominiert gegen Freiburg

Den ersten Saisonsieg feierte derweil Leverkusen beim 4:0 gegen das noch sieglose Freiburg. Bayer bot einen dominanten Auftritt und führte bereits nach gut einer halben Stunde mit 3:0 – Kevin Volland traf zweimal. Admir Mehmedi kam erst ab der 71. Minute zum Einsatz.