Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

17. Runde in der Bundesliga Union und Dortmund verkürzen Rückstand auf die Bayern

Sowohl Union Berlin als auch Borussia Dortmund feiern am 17. Bundesliga-Spieltag knappe Siege.

Kevin Behrens hüpft und springt.
Legende: Lässt sich feiern Torschütze Kevin Behrens (links). IMAGO / Eibner

Urs Fischers Union Berlin hat auch das 2. Spiel nach der Winterpause gewonnen und den 2. Tabellenplatz übernommen. Nach frühem Rückstand in Bremen durch Amos Pieper (13.) brauchte Janik Haberer nur 5 Minuten, um die Partie auszugleichen. Direkt nach Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte war es dann Kevin Behrens, der den Siegtreffer für die Berliner erzielte.

Der Rückstand auf Leader Bayern München beträgt damit bei Halbzeit in der Bundesliga nur 3 Punkte. Werder Bremen hingegen bleibt im Mittelfeld der Tabelle stecken.

Dortmund mit Last-Minute-Sieg

Die ersten Minuten in der Partie zwischen Mainz und Dortmund hatten es in sich. Mit der ersten Möglichkeit ging das Heimteam direkt in Führung. Nach einem Eckball von Edimilson Fernandes köpfelte Lee Jae-Sung am machtlosen Gregor Kobel vorbei ins Netz. Nur zwei Zeigerumdrehungen später war der Spielstand wieder ausgeglichen. BVB-Neuzugang Julian Ryerson traf mit einem abgelenkten Schuss zum 1:1.

Bei diesem Spielstand blieb es dann bis kurz vor Spielschluss. In der 93. Minute war es dann Giovanni Reyna, der nach Kopfball-Verlängerung von Sébastien Haller doch noch das 2:1 für Dortmund erzielte. Für das Heimteam um Captain Silvan Widmer war es eine bittere Pleite, war es doch vor allem im 2. Durchgang das offensiv aktivere Team. Dortmund kommt dank des Sieges bis auf 5 Punkte an die Bayern heran und belegt den 5. Tabellenplatz.

Audio
Widmer: «Es tut einfach sehr weh» (ARD-Audio, Felix Mansel)
02:16 min Bild: KEYSTONE/DPA/Torsten Silz
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 16 Sekunden.

Freiburg und Frankfurt mit Remis

Nicht vom Bayern-Patzer profitieren konnten hingegen der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt, die sich im Direktduell 1:1 trennten. Djibril Sow führte die Frankfurter als Captain an und spielte durch. Für die Tore zeichneten sich Randal Kolo Muani (42.) und Matthias Ginter (47.) verantwortlich.

In den anderen Partien des Abends kam Bayer Leverkusen zuhause zu einem 2:0-Sieg über Bochum, Augsburg schlug Borussia Mönchengladbach (mit Nico Elvedi und Jonas Omlin) knapp, aber verdient mit 1:0.

SRF zwei, sportflash, 19.01.2023, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen